Friesland Die U-15-Fußballer des FSV Jever haben bei ihrem Debüt in der Landesliga gegen Meisterschaftskandidat JFV Nordwest eine deutliche Niederlage kassiert. Dennoch zeigte sich das Trainerteam der Kiebitze zufrieden.

Landesliga, C-Junioren: FSV Jever - JFV Nordwest 0:6. Jever stand tief und überließ dem JFV das Spiel. Die Oldenburger waren immer wieder bemüht, gegen die tiefstehenden Kiebitze Lösungen zu finden. Diese wusste der FSV zunächst aber immer zu unterbinden. Nach 19 Minuten war es dann ein Fernschuss von Jannis Vehrenkamp, der den JFV in Führung brachte.

Doch die Jeveraner U 15 trat weiter selbstbewusst auf. Sie kämpfte und machte immer wieder geschickt die Räume zu. Kurz vor der Pause fiel allerdings das 2:0 durch Felix Johannes Kaup (27.). In der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Der FSV stand defensiv sehr gut und war häufig rechtzeitig zur Stelle. Dennoch siegte der JFV Nordwest am Ende standesgemäß. „Wir sind absolut zufrieden mit der Einstellung gewesen. Darauf können wir aufbauen in den nächsten Spielen“, sagte FSV-Trainer Danny Glöckner.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Vehrenkamp (19.), 0:2 Kaup (27.), 0:3 Jungeblut (37.), 0:4 Kaup (57.), 0:5 Seven (65.), 0:6 Bouchta (69.).

Bezirksliga, A-Junioren: JFV Varel - JFV Krummhörn 6:0. Trotz eines nervösen Starts präsentierte sich die Vareler U 19 nach dem schnellen 1:0 in guter Frühform. Torwart Lasse Buschmann hatte allerdings nach vier Minuten schon sein ganzes Können zeigen müssen, um aus kurzer Distanz eine Chance der Gäste zu vereiteln. Nach der 2:0-Führung dominierte die Heimelf dann aber den Rest des Spiels über. Die Gäste hatten zwar auch noch zwei Chancen und vergaben in der Schlussminute noch einen Elfmeter (Buschmann parierte), konnten sich aber bei drei Aluminiumtreffern und einem nicht gegebenen Tor für die Vareler über den Endstand nicht beklagen. „Alles in allem ein gelungener Saisonauftakt mit meist gut herausgespielten Treffern und einer guten taktischen Einstellung der Spieler“, freute sich Varels Trainer Ralf Mrotzek.

Tore: 1:0 Schaaf (7.), 2:0 Ehmen (14.), 3:0 Dutschke (40.), 4:0 Haspelmath (60.), 5:0 Ahlers (63.), 6:0 Gutsche (77.).

JSG Ihlow/Kickers II - FSV Jever 6:0. Der FSV war chancenlos. Im ersten Spielabschnitt brachten Nils Hallwaß und Tom Böhling die Gastgeber mit jeweils zwei Treffern vorzeitig auf die Siegerstraße.

Tore: 1:0 Hallwaß (18.), 2:0, 3:0 Böhling (30., 31.), 4:0 Hallwaß (33.), 5:0 Weber (87.), 6:0 Gebers (88.).

B-Junioren, JFV Krummhörn - Heidmühler FC 2:2. Die Achillesferse der Gastgeber war die Defensive. Durch entsprechendes Anlaufen zwang der HFC diese zu Fehlern. So war es Alexander Arnz, der einen Abspielfehler in der Abwehr von Krummhörn nutzte und kaltschnäuzig zur HFC-Führung einnetzte (17.). Kurz vor der Pause schlug dann die Stunde von Marvin Gorath, als dieser nach einer Körpertäuschung das Leder zum 2:0 im Tor versenkte (40.). In Halbzeit zwei warf Krummhörn alles nach vorn. Zunächst erzielte Thore Thumann den Anschlusstreffer (65.), dann markierte Hauke Gornig noch das 2:2 (74.). „Nach zwei Minuten Nachspielzeit kam der ersehnte Schlusspfiff, und wir waren ein glücklicher Punktgewinner. Was wir geschafft haben, müssen andere erstmal hinbekommen“, betonte HFC-Trainer Holger Krey.

Tore: 0:1 Arnz (17.), 0:2 Gorath (40.), 1:2 Thumann (65.), 2:2 Gornig (74.).

C-Junioren, FC Zetel - JSG Timmel/Moormerland 1:4. Die Führung der Zeteler durch Tyrese-Ngozi Emerue aus der 16. Minute hielt nur fünf Minuten. Mit einem Doppelschlag brachte Florian Fischer (21., 24.) die Gäste aus Ostfriesland auf die Siegerstraße.

Tore: 1:0 Emerue (16.), 1:1, 1:2 Fischer (21., 24.), 1:3 Dirksen (55.), 1:4 Fischer (60.).

JFV Krummhörn - JFV Varel 1:1. Ole Jannes Dannemann brachte Varel bereits in der 7. Minute in Führung. Die Gäste konnten den knappen Vorsprung allerdings nicht ins Ziel retten. In der 65. Minute stellte Ben Poppinga den Endstand auf Remis.

Tore: 0:1 Dannemann (7.), 1:1 Poppinga (65.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.