Friesland Der vierte Spieltag in der 1. Fußball-Kreisklasse Jade-Weser-Hunte ist in der Partie VfL Wilhelmshaven gegen die SG Dangastermoor/Obenstrohe III von einer schweren Verletzung überschattet worden. Dangastermoors Jens Völz zog sich bei einem Zusammenprall mit VfL-Keeper Benjamin Seitz einen Waden- und Schienbeinbruch zu. Die Partie, die daraufhin mehr als 50 Minuten lang unterbrochen war, wurde schließlich von Schiedsrichter Marcel Hausherr abgebrochen. Nach Auskunft von SG-Trainer Ralf Mrotzek wird das Spiel im November neu angesetzt.

STV Wilhelmshaven - FSV Jever 1:4 (0:2). Weiter für Furore sorgt Aufsteiger FSV Jever. Mit einem Doppelschlag Mitte der ersten Hälfte brachten Fabian Titze (22.) und Malte Jaskulska (24.) die Kiebitze verdient mit 2:0 in Führung. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte Sören Lüken auf 3:0 für Jever. Als dann Lukas Theilen per Eigentor unfreiwillig auf 4:0 erhöhte, war der Drops gelutscht. Wilhelmshavens Routinier Sven Niederhausen gelang lediglich noch das 1:4.

Statistik

1. Kreisklasse

STV Wilhelmshaven - FSV Jever 1:4

Tore 0:1 Titze (22.), 0:2 Jaskulska (24.), 0:3 Lüken (46.), 0:4 Theilen (57./Eigentor), 1:4 Niederhausen (65.). 

SV Phiesewarden - SG Wangerland/Tettens 3:4

Tore 0:1 Hinrichs (2.), 1:1 Härtel (51.), 2:1 Baumgardt (76.), 2:2 Hinrichs (86.), 2:3 Janssen (87.), 3:3 Baumgardt (89.), 3:4 Weiss (90.+3). 

TuS Obenstrohe II - TuS Büppel 2:2

Tore 1:0 Brinkmann (15.), 1:1 Theilken (39.), 2:1 Brinkmann (40.), 2:2 Sulak (50.). 

BV Bockhorn - FCN Hooksiel 1:0

Tor Runkel (67.). 

TuS Varel - ESV Nordenham 2:4

Tore 1:0 Karimi, 2:0 El-Hussein, 2:1 Rebehn, 2:2 Seker, 3:2 Demaj, 4:2 El-Hussein.

SV Phiesewarden - SG Wangerland/Tettens 3:4 (0:1). Die Zuschauer in der Wesermarsch kamen in dieser Partie voll auf ihre Kosten. Vor allem die Schlussphase der Partie hatte es in sich. Michel Hinrichs brachte den Kreisliga-Absteiger aus dem Wangerland früh in Führung (2.). Nach der Pause markierte Marcel Härtel zunächst den Ausgleich (51.), dann besorgte Fynn-Jonas Baumgardt sogar die Führung für Phiesewarden (76.). Anschließend wurde es dramatisch: In der 86. Minute besorgte Hinrichs mit seinem zweiten Treffer das 2:2. Nur 60 Sekunden später markierte Felix Janssen das 3:2 für die Gäste. Erneut Baumgardt erzielte das 3:3 (89.). In der dritten Minute der Nachspielzeit ließ Pierre Weiss nach seinem 4:3 die Wangerländer Fans schließlich jubeln. SG-Coach Thorben Wehmeyer sprach von einem glücklichen Sieg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Obenstrohe II - TuS Büppel 2:2 (2:1). Beide Mannschaften sind weiterhin ungeschlagen. Nach einer Viertelstunde besorgte Yannick Tom Brinkmann die Führung für die Platzherren. Nach 39 Minuten erzielte Mauritz Theilken das 1:1. Der Jubel der Büppeler war kaum verklungen, da lagen sie bereits wieder in Rückstand. Erneut Brinkmann hatte den Gästen mit dem 2:1 den Spaß verdorben. Im zweiten Spielabschnitt markierte Jakub Sulak nach 50 Minuten bereits den 2:2-Endstand. „Insgesamt geht das Unentschieden in Ordnung“, resümierte Büppels Trainer Timo Lüdtke: „Es war ein Spiel auf Augenhöhe.“

BV Bockhorn - Nordsee Hooksiel 1:0 (0:0). In diesem Kellerduell der beiden zuvor noch punktlosen Mannschaften konnten die Gastgeber einen immens wichtigen Dreier landen. Das Tor des Tages erzielte Wilke Runkel (67.). Mit dem Erfolg katapultierten sich die Bockhorner, die vor der Pause mehr Spielanteile, die Gastgeber vom FCN aber die besseren Chancen hatten, gleich auf den zehnten Tabellenplatz. Die Nordsee-Kicker aus Hooksiel zieren das Tabellenende.

Tor: 1:0 Runkel (67.).

TuS Varel - Eintracht SV Nordenham 4:2 (1:0). Ebenfalls den ersten Saisondreier holten sich die Vareler. Obwohl die favorisierten Gäste aus der Wesermarsch einen Chancenplus hatten, war der Sieg der Platzherren verdient. Mohamad Karimi hatte den TuS vor der Pause in Führung gebracht, Abdullah El-Hussein erhöhte sehenswert auf 2:0. Doch die Nordenhamer glichen zum 2:2 aus, ehe TuS-Joker Adem Demaj zum 3:2 traf und El-Hussein im Nachschuss alles klar machte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.