Friesland Premiere in der Championstour 2016/ 2017: Erstmals greifen die besten Straßenboßler des Friesischen Klootschießerverbandes an diesem Sonnabend in der laufenden Saison zur Gummikugel. Die Wurfstrecke beim vierten Durchgang auf der Ihauserstraße in Westerloy hat ihre Tücken.

„Aktive, die ohne Trainingseinheiten anreisen, dürften es schwer haben“, prognostiziert der scheidende FKV-Boßelwart Reiner Berends. Trotz des runden Profils der Wurfstrecke erwarten die Verantwortlichen das Boßelvereins Westerloy die Siegesweite in der Männerkonkurrenz um die 2000 Meter nach zehn Wurf. Bei den Frauen dürften die Besten auf 1600 Meter kommen.

Bei den Männern, die um 13 Uhr starten, dürften die Allrounder und Führenden in der Gesamtwertung auch in Westerloy ganz vorn zu finden sein. Bei den Frauen ist ab 14 Uhr die klar Führende Anke Klöpper (Upgant Schott/32 Punkte) die Gejagte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Männerkonkurrenz will Henning Feyen (Ruttel/8 Punkte) gleich zu Beginn gut vorlegen. In der vierten Partie trifft Kevin Dupiczak (Bredehorn) auf den Gesamtführenden Ralf Look (Großheide/31). Derweil hofft Michel Albers (Ruttel/7) erneut auf Zählbares. Der drittplatzierte Bernd-Georg Bohlken (Grabstede/24) trifft auf den Routinier Reiner Hiljegerdes (Halsbek). Mathias Suhren von Altjührden/Obenstrohe hofft auf die ersten Punkte. Weiter nach vorn möchte auch Sven Gärtner (Grabstede).

Bei den Frauen machen vier Schweinebrücker Friesensportlerinnen den Anfang: Feenja Bohlken, Chantal Bohlen, Astrid Hinrichs und Jaane Bohlken. Hinrichs, bisher mit 20 Punkten auf dem zweiten Platz, hofft erneut auf eine gute Wurfserie. Ebenfalls gut dabei in den Punkten sind Bohlen (14), Feenja Bohlken (12) und Lea-Sophie Oetjen (10) – die Werferin aus Zetel-Osterende tritt in der drittletzten Partie an.

In Westerloy gehen höchstens noch 26 Teilnehmerinnen an den Start. Vier Sportlerinnen haben sich aus der Tour zurückgezogen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.