Friesland Mit der Ausbeute von 19 Medaillen im Gepäck, darunter vier goldene, sind die friesländischen Nachwuchswerfer von den Einzelmeisterschaften des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) im Straßenboßeln zurückgekehrt. Gleich drei Goldmedaillen für den Landesverband Oldenburg (KLVO) gingen bei den ranghöchsten Titelkämpfen in Negenbargen nahe Burhafe auf das Konto der Mädchen.

Triple perfekt

So konnte der KLVO einen Doppelerfolg bei den F-Mädchen für sich verbuchen. Es siegte Carlotta Sauer (Langendamm-Dangastermoor) mit beeindruckenden 1045 Metern nach zehn Wurf mit der kleinen Holzkugel vor Rieke Meisner aus Schweinebrück (1013 m) und Laura-Jane Poppinga (Norddeich/1010). Carlotta machte damit nach den Siegen auf Kreis- und Landesebene das Triple in dieser Boßelsaison perfekt. „Das waren überragende Leistungen“, freuten sich Cathrin Niebuhr und Hans-Hermann Bolting vom KBV Langendamm-Dangastermoor. „Wir sind stolz ein solches Talent in unserem Boßelteam zu haben. Auch die anderen Mädels freuen sich, dass Carlotta in der nächsten Saison ihre Mannschaftskameradin bleibt.“

Bei den E-Mädchen landete Deike Kuhlmann (Grünenkamp/1059 m) hinter der glänzend aufgelegten Siegerin Imke Hiljegerdes (Westerscheps/1387 m) auf dem fünften Platz. Bei den D-Mädchen griffen die Teilnehmerinnen bereits zur Gummi- oder Holzkugel. Mit der roten Gummikugel war dabei Sarah Popken aus Steinhausen das Maß der Dinge. Sie sicherte sich mit 1431 m die FKV-Meisterschaft vor Marina Andreesen (Uttel/1404 m). Sarah Nannen (Grabstede/1294 m) wurde Fünfte. Für die Holzkonkurrenz, die Finja Cording (Torsholt/1256 m) gewann, hatte sich keine Friesländerin auf Landesebene qualifizieren können.

Das galt auch für die Gummi-Konkurrenz bei den C-Mädchen, die mit Weiten von teils über 1500 m hervorragenden Friesensport zeigten. Dabei mussten sie bis zum Ende hochkonzentriert arbeiten, um erfolgreich abzuschneiden. Mit der Holzkugel lieferten sich Lene Gerjets (Etzel/1544 m) und Anouschka Mönck (Grabstede/1540 m) ein bis zum letzten Wurf packendes Duell. Letztlich musste sich Anouschka, nur hauchdünn um vier Meter geschlagen, mit der Vizemeisterschaft zufrieden geben.

Auch in der weiblichen B-Jugend gab es Edelmetall für den KLVO von Talenten aus Friesland. So wurde Jana Baumann (Bentstreek/1251 m) Vizemeisterin mit der Holzkugel hinter Nadine Rabenstein (Berumerfehn/1368 m). Mit der Gummikugel belegte Jaane Bohlken (Schweinebrück/1379 m) den vierten Rang. Es siegte Karina Kasper (Upl.-Hollen/1555 m).

Bei den A-Mädchen machte es Jana Schonvogel aus Schweinebrück bei den FKV-Titelkämpfen ihrer Mutter Petra nach, die sich in Ostfriesland die Krone bei den Frauen II aufgesetzt hatte. Jana sicherte sich den Meistertitel mit 1524 m vor Annika Weber (Etzel/1495 m). Mit der Holzkugel war Kimberly Demel (Blersum/1364 m) das Maß der Dinge. Vizemeisterin wurde Lisa Osterthun (Bohlenberge/1262 m). Den fünften Platz belegte Laura Römermann (Spohle/1093 m) vor Vivien Heidemann (Zetel-Osterende/1093 m).

Titel verteidigt

Die einzige Goldmedaille der friesländischen Jungen holte Cornelius Folkertsma (Sandelermöns) bei seinem altersbedingt letzten Auftritt in der männlichen A-Jugend. Die erfolgreiche Titelverteidigung gelang ihm mit der Holzkugel und 1684 m. Vereinskamerad Simon de Boer fand indes die Ideallinie nicht und wurde mit 1283 m Sechster.

Mit der Eisenkugel sicherte sich Michel Albers (Ruttel/1704 m) hinter FKV-Meister Tobias Buss (Osteel/1867 m) und Mirco Guderle (Uttel/1808 m) Bronze. In der Gummi-Konkurrenz belegte Thorsten Heye (Ruttel/1245 m) den fünften Rang hinter Sieger Niklas Schwitters (Langefeld/1709 m).

Bei den B-Jungen holte Liandro Ludiexe (Schweinebrück/1519 m) mit der Gummikugel ebenso Bronze wie Sven Gärtner (Zetel-Osterende/1483 m) mit der Holzkugel. Derweil gingen Lars Meinen (Moorwarfen/Gummi/6. mit 1293 m) und Leon Mönck (Grabstede/Holz/4. mit 1464 m) leer aus.

Auch bei den C-Jungen gab es aus friesischer Sicht zweimal Edelmetall – durch den drittplatzierten Marcel Husmann (Schweinebrück/Gummi/1377 m) und Malte Albers (Ruttel/Holz/1558 m). Einen Podestplatz verpassten indes Andre Lück (Steinhausen/Gummi/4./1295 m) sowie in der Holz-Konkurrenz Timon Benicke (Ruttel/4./1436 m) und Steffen Wöbse (Sandelermöns/6./1269 m).

Auf Siegerpodest

Bei den D-Jungen wurde Nils Blenke (Zetel-Osterende/1428 m) mit der Gummikugel Dritter hinter FKV-Meister Marvin Gerdes (Großheide/1520 m). Aaron Heinen (Spohle/1076 m) belegte den sechsten Platz. Mit der Holzkugel schafften es hinter Sieger Philipp Harms (Neu Ekels/1549 m) Nikas Alberts (Grabstede/1471 m) und Canice Oetken (Zetel-Osterende/1469 m) ebenfalls auf das Siegerpodest.

Derweil griffen die E- und F-Jungen nur zur kleinen Holzkugel. Diese warf bei den F-Jugendlichen Tammo Christian (Südarle/1194 m) am weitesten. Mit nur 20 Metern Rückstand wurde Theis Ahlers (Ruttel/1174 m) Vizemeister, während Lasse Cordes (Büppel/981 m) Rang sechs unter zwölf Startern belegte.

Bei den E-Jungen sicherte sich hinter Sieger Jonas Eden (Theener/1420 m) der Schweinebrücker Thorben Bohlken mit 1335 m Silber. Silas Stindt (Rosenberg/976 m) wurde Achter, Tom Deepholt (Spohle/962 m) Elfter.

FKV-Splitter

Die Friesensportler des Landesverbands Ostfriesland haben die Titelkämpfe des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) im Straßenboßeln dominiert. Sie holten 31 Goldmedaillen, 21-mal Silber und 24-mal Bronze.

Dagegen ist die Bilanz der Oldenburger vergleichsweise durchwachsen. Sie standen „nur“ elfmal ganz oben auf dem Treppchen. Zudem holten sie 21 Silber- und 18 Bronzemedaillen.

Die Sportler des Kreisverbands Norden drückten den ranghöchsten Titelkämpfen mit zwölfmal Gold, sechsmal Silber und fünfmal Bronze ihren Stempel auf. Auf jeweils fünf Goldene brachten es die beiden ostfriesischen Kreisverbände Aurich (5 Gold/6 Silber/5 Bronze) und Esens (5/2/3).

Erfolgreichster Kreisverband des Klootschießerlandesverbandes Oldenburg (KLVO) wurde die Friesische Wehde. Deren Werfer jubelten über viermal Gold, neunmal Silber und siebenmal Bronze. Die Werferinnen und Werfer des KV Ammerland nahmen drei goldene, zwei silberne und fünf bronzene Medaillen mit nach Hause. Der KV Waterkant brachte es auf dreimal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze. Für die Aktiven aus dem Jeverland standen am Ende eine Gold- und eine Bronzemedaille zu Buche, während der KV Wilhelmshaven bei der Medaillenvergabe leer ausging.

Qualifiziert hatten sich 276 Friesensportler – jeweils die besten drei aus den Landesverbänden Ostfriesland und Oldenburg in den 42 Altersklassen – für die Titelkämpfe des FKV um die Krone des Boßelsports.

Gastgeber der FKV-Meisterschaften war der KBV „Einigkeit“ Uttel um den Vorsitzenden Helge Eilts. Er erntete im Rahmen der Siegerehrung tosenden Beifall für die gut organisierte Veranstaltung.


 Mehr Ergebnisse unter:    www.fkv-online.de 
Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.