+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Brand in Westerstede
Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

Rosenberg Titelverteidiger Ralf Look aus Großheide hat am Sonntag beim ersten Werfen der Championstour der besten Straßenboßler des Friesischen Klootschießerverbandes (FKV) ein Ausrufezeichen mit der Eisenkugel gesetzt. Nach einem makellosen Wettkampf siegte er in Rosenberg mit 1800 Metern. Zweiter wurde Reiner Hiljegerdes aus Halsbek mit 1602 Metern vor Harm Weinstock aus Rahe mit 1585 Metern.

Bei den Frauen standen am Ende EM-Teilnehmerinnen auf den Podiumsplätzen. Den Sieg feierte Ulrike Tapken aus Müggenkrug mit 1235 Metern, gefolgt von Martina Goldenstein (Moordorf/1218) und Andrea Blonn-Gerdes (Ostermarsch/1216).

Auch die Leistungen der friesischen Starter konnten sich sehen lassen. So landeten Bernd-Georg Bohlken (Grabstede) und Lea-Sophie Oetjen (Zetel-Osterende) jeweils auf dem vierten Platz. Doch der Reihe nach:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ralf Look bewies mit seiner überragenden Weite, dass er auch in dieser Saison zu den Favoriten zählt. Der Sieg ist der Lohn harter Arbeit. Seit Anfang August trainiert er zusammen mit seinem Bahnweiser Meinhard Müller. Look hat dabei auch den Start beim legendären Wettkampf „King of the Road“ im Oktober in Irland im Blick.

Keine Frage: Look warf in Rosenberg in einer eigenen Liga. Hiljegerdes und Weinstock führten die Verfolgergruppe an, in der sich die Werfer auf Augenhöhe befanden: Bernd-Georg Bohlken (1559) aus Grabstede wurde Vierter, Ralf Klingenberg (1555) aus Rahe Fünfter und Henning Feyen (1547) aus Ruttel Siebter.

FKV-Boßel-Fachwart Reiner Berends war zufrieden: „Dass die Tourteilnehmer schon zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison so gute Leistungen abrufen zeigt, dass sie sich gut vorbereitet haben.“

Jugend-EM-Starter Sven Gärtner aus Grabstede holte mit 1380 Metern und dem elften Platz gleich etwas Zählbares. Knapp an den Punkterängen vorbei schrammte indes Jugend-EM-Teilnehmer Michel Albers (16. mit 1350). Dem Rutteler fehlten 30 Meter zum zwölften Platz. Nicht rund lief es beim Neuling Kevin Dupiczak (Grabstede/24. mit 1180) sowie bei Mathias Suhren (Altjührden/Obenstrohe/27. mit 1059).

In der Frauenkonkurrenz ergatterte Titelverteidigerin Ann-Christin Peters aus Ardorf als Zwölfte mit 1059 Metern gerade einmal einen Punkt. Zwar lagen die Spezialistinnen mit der Eisenkugel vorn. Aber die Nachwuchs-Asse drängelten sich in die Punkteränge. So wurde Lea-Sophie Oetjen (Zetel-Osterende) mit 1192 Metern Vierte, gefolgt von Feenja Bohlken aus Schweinebrück mit 1190 Metern auf Platz fünf.

In Jaane Bohlken (7. mit 1138 m) und Astrid Hinrichs (9. mit 1113 m) landeten zwei weitere Schweinebrückerinnen in den Punkterängen. Immer eine Mitfavoritin bei der Tour ist Anke Klöpper (Upgant-Schott). Mit 1127 Metern wurde sie zum Auftakt Achte. Für Jugend-EM-Teilnehmerin Chantal Bohlen (15. mit 1035) sollte es nicht ganz für Zählbares reichen. Der Schweinebrückerin fehlten 24 Meter zum zwölften Rang.

„Die Leistungen bei den Frauen waren besser als noch vor zwei Jahren“, sagte Fachwartin Elfriede Berends. „Froh stimmt mich auch, dass immer wieder Jugendwerferinnen den altbewährten Werferinnen Konkurrenz machen.“

  Der zweite Tourdurchgang beginnt am Sonntag, 4. September, um 9.30 Uhr in Fahne (Kreisverband Aurich).


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/friesland/fotos 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.