Mentzhausen Die nächste hochkarätige Meisterschaft für Friesensportler steht in der Wesermarsch an. Nach dem Friesischen Mehrkampf in der Vorwoche in Burhave (die NWZ  berichtete) gehen an diesem Sonnabend ab 13 Uhr die Klootschießer in Mentzhausen übers Brett, um die neuen Meister im Friesischen Klootschießerverband (FKV) zu ermitteln.

Bereits Anfang September hatten die beiden Landesverbände Oldenburg und Ostfriesland ihre Meister gekürt. Ausgeworfen werden in Mentzhausen die Titelträger in 17 Altersklassen (männlich/weiblich). In jeder Altersklasse sind aus den beiden Landesverbänden sieben Werfer startberechtigt. Ausgewertet wird auch der Ländervergleich Oldenburg gegen Ostfriesland 100:100. Dafür werden die besten fünf Starter aus jeder Altersklasse herangezogen.

Für einen zügigen Ablauf der Meisterschaft stehen auf dem Sportplatz in Mentzhausen gleich sechs Bahnen zur Verfügung. Um 13 Uhr beginnt die Jugend E, D und weibliche C, um 14.30 Uhr folgen die männliche C-Jugend, die B-Jugend und Männer IV. Ab 16 Uhr treten dann die A-Jugendlichen sowie Frauen I und Männer I bis III an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Männer-Hauptklasse sind die 80-m-Würfe mit dem 475-Gramm-Kloot rar geworden. Bei den Männern I geht Ex-Europameister Detlef Müller (Mentzhauser TV) als Titelverteidiger an den Start. Der Dietrichsfelder Roman Wübbenhorst (KV Aurich) führt bei den Ostfriesen das Feld mit 78,35 m. Auf der Meldeliste ist der Europameister Thore Fröllje (KBV Grabstede) nicht aufgeführt. Ein Mitkonkurrent bei der Titelvergabe dürfte Vize-Europameister Jens Stindt (KBV Spohle) sein.

Bei den Frauen I ist Annika Noormann (Norddeich) die Titelverteidigerin. Als Europameisterin geht Lena Stulke (KBV Schweinebrück) bei der A-Jugend als Favoritin an den Start. Nun bei den Junioren startend, scheint derweil Jugend-Europameister Keno Vogts (KBV Grabstede) noch nicht richtig in Schwung gekommen zu sein. Bei den Oldenburger Titelkämpfen gewann Henrik Rüdebusch (KBV Halsbek/73,35 m) vor Keno Vogts (71,50 m).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.