FRIESLAND Zwei schwere Spiele innerhalb weniger Tage: Die männliche Jugend A des MTV Jever konnte nach dem 30:29-Heimsieg gegen den Elsflether TB gegen die mannschaftlich starke SG Achim-Baden nicht punkten. Vielmehr unterlagen sie im Spitzenspiel mit 27:35-Toren. Auch die männliche Jugend B der JSG Jever-Schortens verlor.

Oberliga, männl. Jgd. A: Die JSG Jever-Schortens lockte zum Spitzenspiel gegen die SG Achim-Baden abermals sehr viele Zuschauer in die Sporthalle an der Schortenser Beethovenstraße. Nach der „Eigenwerbung“ mit dem Sieg über den Elsflether TB war das Interesse sehr groß. Da musste sich die JSG einer sehr ausgeglichen besetzten starken Spitzenmannschaft beugen. Die Ursache für die klare Niederlage wurde bereits in der ersten Halbzeit deutlich.

Gegen einen so starken Gegner darf es keine hohe Fehlerquote geben. Anfangs gestalteten die Friesländer das Spiel noch offen. Dann häuften sich Abwehrfehler der Gastgeber. Die SG Achim Baden nutzte diese bis zur Halbzeitpause zu einem 20:12-Vorsprung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das JSG-Trainergespann Schumacher/Neckermann forderte in der Halbzeitpause ein größeres Engagement in der Abwehrarbeit. Bis zur 40 Minute klappte die Umsetzung. Die JSG verkürzte auf 18:21. Der Leistungsunterschied wurde anschließend deutlich: Den cleveren Gästen reichten fünf Minuten, um erneut einen Acht-Tore-Vorsprung (28:20) zu erzielen. Der letzte Teil der zweiten Halbzeit verlief dann ausgeglichen zum 27:35-Endstand. Die Taktik der Friesländer, den DHB-Auswahlspieler Simon Bock von der SG Achim-Baden abzuschirmen, ging auf. Er erzielte nur drei Tore. Allerdings nutzten die anderen Gästespieler ihre Freiräume, wobei die Tore von den beiden Außenpositionen beeindruckten. Eine starke Leistung zeigte JSG-Akteur Hans-Christian Mehrens, der nicht nur alle sechs Siebenmeter sicher verwandelte, sondern auch vom Kreis weitere sechs Tore erzielte. Die JSG Jever-Schortens spielte mit Hannes Koch (7 Paraden), Torsten Janssen (12) im Tor, Tobias Meyer (1), Ben Laurinat, Marvin Karrasch (1),

Steffen Graalfs (2), Sven Wolf (3), Steffen Köhler (5), Felix Piltz, Philipp Scharfenberger, Sebastian Keib (3), Hans-Christian Mehrens (12), Finn Busalski.

Oberliga, männl. Jgd. B: Viertes Spiel, vierte Niederlage für die JSG Jever-Schortens: Trotz des Heimvorteils gab es gegen den Tabellenzweiten TSG Hatten-Sandkrug eine deutliche 24:34-Heimniederlage. Da am Sonntag der derzeitige Tabellenführer, der noch ungeschlagene TSV Hastedt, anreist, wird sich die Tabellensituation für die Friesländer noch weiter verschärfen.

Landesliga, männl. Jgd. B: Jubel bei HSG Varel: Den Friesländern gelang der erste Saisonsieg. Der SSC Dodesheide wurde mit 36:31-Toren bezwungen.

Landesliga, weibl. Jgd. C: Beim Schlusslicht VfL Oldenburg gewannen die Spielerinnen der JSG Jever-Schortens verdient mit 28:23-Toren. Das erste Spiel nach der Herbstpause war anfänglich noch von Nervosität geprägt. Nach und nach wurden die JSG-Spielerinnen aber souveräner in ihren Aktionen. Erneut war die mannschaftliche Geschlossenheit Garant für den Sieg. Für die JSG Jever-Schortens spielten: Larissa Ricklefs (12 Paraden) im Tor, Tatjana Diers (2), Kea Drewes (10), Julia Grüning, Vanessa Günther (1), Kea Kappel (4), Madita Krey, Nora Pelz (3) und Aiske Reelfs (8).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.