Zetel Auf der dritten Etappe der Jugend-Championstour wurden von den besten männlichen und weiblichen Nachwuchstalenten des Friesischen Klootschießer-Verbandes (FKV) im Straßenboßeln wieder gute Weiten abgerufen. In der männlichen Jugend bearbeitete Lokalmatador Sven Gärtner (Zetel/Osterende) die Wurfstrecke auf der Fuhrenkampstraße in Zetel exzellent. Mit 1347 Metern war ihm der Tagessieg nicht zu nehmen.

Der Zweitplatzierte Michel Albers aus Ruttel warf 1277 m weit. Dieses Duo, das anders als der Rest der Konkurrenz den Anwurf von der rechten Seite gewählt hatte, dominierte den dritten Durchgang.

Mitfavorit Fabian Schiffmann (Südarle) musste sich diesmal mit Platz fünf zufrieden geben. Die ersten Saisonpunkte (5 Zähler) konnte Jan-Gerd Heibült aus Hollwege mit 1110 m einfahren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Spitze in der Jugendtour ist weiter zusammengerückt. Zwar war Fabian Schiffmann (35 Punkte) das Gelbe Trikot nicht zu nehmen. Doch befinden sich nun auch Sven Gärtner (32), Niklas Noormann (Ostermarsch/25) und Michel Albers (22) auf einem sehr guten Weg, die Qualifikation für die EM-Mannschaft in Holland zu schaffen. Fünf Plätze werden dazu in dieser Altersklasse vergeben.

Für die weibliche Jugend entpuppte sich die schmale Wurfstrecke als sehr schwierig. Nur zwei Werferinnen konnten die 1000-Meter-Marke knacken. Alle anderen mussten der kräftezehrenden Wurfstrecke Tribut zollen.

Gut dabei war Lea-Sophie Oetjen vom gastgebenden KBV Zetel/Osterende. Ihre 963 m reichten für den dritten Platz und zehn Punkte für die Gesamtwertung. Davor platzierte sich mit 1001 m Julia Heiken aus Schirumer-Leegmoor. In einer hervorragenden Form präsentierte sich auch Feenja Bohlken aus Schweinebrück. Mit 1030 m konnte sie einen weiteren Tagessieg in ihrer noch recht jungen Laufbahn erzielen. Auf Platz acht folgte Chantal Bohlen (Schweinebrück/913 m/5 Punkte).

In der Gesamtwertung führt Feenja Bohlken mit 39 Punkten. Sie hat sich schon ein sattes Polster gegenüber der Konkurrenz erarbeitet. Zweite ist ihre Vereinskollegin Chantal Bohlen (26) vor Lea Sophie Oetjen und Inka Feldmann (Rechtsupweg/beide 25). Die ersten vier Platzierten fahren zur EM nach Holland.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.