ZETEL ZETEL/WTG - Im dritten Anlauf konnte der FC Zetel durch den Meistertitel in der Fußball-Kreisliga den Aufstieg in die Bezirksklasse perfekt machen. Mit einem insgesamt 23 Spieler zählenden Kader nehmen die „Wehde-Kicker“ nun das „Projekt Bezirksklasse“ in Angriff. Trainer Thomas Hasler kann auch in diesem Jahr auf einen Stamm Bezirksliga-erfahrener Akteure zurückgreifen. Dementsprechend hoch – aufgrund der Qualität des Teams jedoch nicht utopisch – ist auch das Ziel der Zeteler gesteckt: Die Qualifikation für die Bezirksliga.

Die Zeteler befinden sich im Vorfeld der Saison bereits in guter Form. Diese unterstrich die Mannschaft bereits in der ersten Runde des Kreispokals. Hier lag der Aufsteiger gegen den Bezirksligisten Heidmühler FC bereits mit 0:3 in Rückstand. Dieser konnte jedoch vor dem Ende der regulären Spielzeit egalisiert werden. Somit unterlagen die Zeteler unglücklich im anschließenden Elfmeterschießen. Thomas Hasler: „Die Mannschaft hat alles gegeben. Da ist kein Vorwurf zu machen.“ In dieser Partie zeigte sich bereits, dass sich die neue Mannschaft zu einer Einheit zusammen gefunden hat.

Bereits am Sonntag, 7. August, 15 Uhr bekommen die Zeteler die Chance zur Revanche gegen den HFC, da beide Teams auch in der ersten Runde des Bezirkspokals aufeinander treffen, bevor der FC Zetel am Sonntag, 14. August um 15 Uhr, zum ersten Punktspiel beim FC Hude antritt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nicht mehr für den FC aktiv sind Tammo Horn (zum TuS Obenstrohe), Nils Neugebauer (TuS Büppel) und Frank Trauernicht, der den Verein mit unbekanntem Ziel verlassen hat. Neu in die Mannschaft gekommen sind Günther Brahms (vom TV Neuenburg), Zakria Bayoun (SVG Aurich), Lars Schwember, Bernd Indorf, Lars Ihmels (alle eigene „Zweite“), Eike Reck (eigene Jugend) und Simon Feyen (A-Jugend TuS Strudden).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.