+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 18 Minuten.

Politikerin aus dem Nordwesten
Siemtje Möller soll Staatssekretärin werden

Bockhorn Die Not der Menschen, die im Nordirak vor der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) flüchten, lässt die gesamte Familie Undav aus Bockhorn nicht los. Sie sammeln Spenden, um den Leuten vor Ort zu helfen. „Wir wissen genau wie es ist, auf der Flucht zu sein“, sagt Mahir Undav.

Seit 1993 in Bockhorn

Bis 1993 haben sie in der Türkei an der Grenze zu Syrien gelebt. Damals eskalierte der türkisch-kurdische Konflikt. „Wir wurden vom türkischen Militär vertrieben, unser Dorf wurde niedergebrannt“, beschreibt Nadir Undav die damalige Situation. In Deutschland fanden sie eine neue Heimat – und beim BV Bockhorn eine zweite Familie.

Seit ihrer Ankunft engagieren sie sich beim BVB. Als Fußballspieler, Betreuer oder Trainer. „Wir sind hier sofort gut aufgenommen worden. Heute sind wir ein Teil des Clubs“, sagt Enver Undav, der die zweite Herren-Mannschaft coacht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der BV Bockhorn hat ein Spendenkonto eingerichtet. „Die Familie Undav hat alles in die Wege geleitet. Viele von ihnen sind schon seit ihrer Kindheit beim BVB. Deshalb sind wir ihrem Wunsch nach Hilfe gerne nachgekommen“, sagt der Vorsitzende Heinz Hinrichs. Der Verein unterstützt sie zudem im organisatorischen Bereich. „Dafür bedanken wir uns sehr“, betont Nadir Undav.

Turnier veranstaltet

Darüber hinaus veranstaltete Mahir Undav ein Fußball-Turnier (die NWZ  berichtete). Dieses brachte 1500 Euro ein. Diese Summe kam zusammen aus den Startgeldern, Eintritt sowie dem Erlös einer Caféteria und Tombola, für die die Organisatoren Preise von Sponsoren erhalten hatten.

Es war schon die zweite Aktion, die die Familie Undav zugunsten der Flüchtlinge im Irak auf die Beine gestellt hat. Im vergangenen Jahr sammelten sie Kleidung und Arzneimittel. „Wir haben vor Ort überprüft, dass alles auch wirklich angekommen ist“, berichtet Nadir Undav.

„Bis zum 31. März kann gespendet werden“, sagt Mahir Undav, der unter Telefon 0152/34331426 weitere Informationen erteilt. Um die gesammelten Gelder vor Ort zu verteilen, arbeiten die Bockhorner mit dem „Kurdischen Roten Halbmond“ zusammen, einer Schwesterorganisation des Roten Kreuzes.

Olaf Ulbrich Kanalmanagement (Ltg.) / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.