Bockhorn Es war ein bedeutender Moment in der Geschichte des Turnvereins Bockhorn. Donnerstagabend gab die Vorsitzende Susanne Jürgens ihr Amt in jüngere Hände – und wurde postwendend zur ersten Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt. Mit Ovationen im Stehen bedankten sich die Mitglieder im Hotel Hornbüssel für die Lebensleistung von Susanne Jürgens.

Stellvertretend für den Verein führte Helga Junker aus: „Susanne Jürgens ist seit 51 Jahren im Verein, hat 38 Jahre Vorstandsarbeit geleistet. Sie an die Spitze zu wählen, war ein echter Glücksfall für uns alle. Susanne Jürgens hat den Turnverein Bockhorn zu einem modernen Verein mit einem vielfältigen Angebot für Kleinkinder bis hin zu Senioren entwickelt. Dabei galt ihr Augenmerk immer den Kinder- und Jugendgruppen.“

Zu ihrer Nachfolgerin wurde einstimmig die bisherige Stellvertreterin Anke Rull gewählt, 2. Vorsitzende ist jetzt Doris Wilken, für die Silvia Altmann zur Jugendwartin bestimmt wurde. Für Sigrid Hoffschnieder wurde Elke Diermann zur Schriftführerin gewählt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die scheidende Vorsitzende erklärte: „Ich bin froh darüber, dass ein weiblicher Vorstand weitermacht, der 20 Jahre jünger ist. Ich bleibe natürlich in den Gruppen und als Prüferin für Sportabzeichen tätig. Alles Gute für Euch“, rief Susanne Jürgens den Mitgliedern zu.

748 Mitglieder hat der Turnverein, davon sind 301 Jugendliche. 25 Übungsleiter leisten fast 1500 Stunden jährlich in einer großen Vielfalt von Gruppen, die von Eltern-Kind-Turnen, Fitness für Frauen, Wirbelsäulengymnastik, Aerobic, Sport und Spiele für Jugendliche, Walking, Wandern, Orientalischer Tanz, Jazztanz für Kinder, Hip Hop, Sport für Ältere, Nordic Walking bis hin zum Männerturnen, Fußball und Tanzen für Senioren reicht. Die Übungsleiter berichteten von zahlreichen Aktivitäten, in denen die Geselligkeit nicht zu kurz kommt.

Zum Abschluss des Abends und als Dank an Susanne Jürgens boten die Orientalischen Tänzerinnen eine Kostprobe ihres Könnens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.