NEUSTADTGÖDENS Mehr als 1000 Begegnungen wurden geleitet. 76 Unparteiische standen Ansetzer Hartmut Braun zur Verfügung.

Von Manfred Lehmann NEUSTADTGÖDENS - Frieslands Fußballschiedsrichterinnen und -schiedsrichter leiteten in der zurückliegenden Spielzeit erneut mehr als 1000 Spiele im Junioren-, Frauen- und Männerbereich. Den Ansetzern Hartmut Braun und Ludger Petroll standen 76 Unparteiische, darunter 24 jüngere, zur Verfügung. In der Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung in der Gaststätte „Zur Waage“ stattfand, wurden nach dem Rückblick die Weichen für die künftige Arbeit gestellt und einige Kameraden geehrt. Als stellvertretender Kreisvorsitzender sprach Siegbert Tammen (Tettens) Grußworte.

Kreisschiedsrichterobmaann Günter Neumann (Zetel), der später sein zweites Amt als Kreislehrwart nach den Neuwahlen Uwe Schneider (Sande) übergab, zeichnete zu Beginn die Jeveraner Helmut Thomßen für 50, Helmut Rabe für 35 und Ortwin Kozuchowski für 30 Jahre aktive Schiedsrichtertätigkeit aus. 30 Jahre ist auch Wilhelm Bennen vom Heidmühler FC dabei. Detlef Thomßen, der in den vergangenen Jahren bis zur 2. Bundesliga eingesetzt war, erhielt die Verdienstnadel des Niedersächsischen Fußballverbandes für 25 Jahre.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In seinem Jahresbericht betonte Neumann die Notwendigkeit dafür, dass neben den Schiedsrichtern auch die Vereinsvertreter, Trainer und Betreuer dazu beitragen, die Fairness besser in den Griff zu bekommen. Allein in der 1. Kreisklasse habe es 505 Verwarnungen, 37 gelb-rote Karten und 12 Platzverweise gegeben, sagte er. Zwei Schiedsrichterkameraden, die sich nicht fair verhielten, wurden vorübergehend gesperrt.

Der Austausch der Unparteiischen mit den Nachbarkreisen Wilhelmshaven und Wesermarsch klappte gut. Die Auswahlmannschaft war Gastgeber von zwölf Kreisauswahlmannschaften beim eigenen Fußballturnier. Sie nahm aber auch an einem Turnier im Ammerland teil.

Erfolge der Lehrarbeit sah Neumann durch Daniel Kärcher (FSV Jever), Daniel Scherf (TuS Waddewarden) und Hauke Lammers (FC Zetel) bestätigt, die in Barsinghausen und Lastrup jeweils Lehrgangsbeste wurden. Frank Baumann, Johannes Krumnow (beide TV Neuenburg) sowie Uwe Schneider (SW Middelsfähr) leiteten Spiele in der Bezirksklasse.

Nach einstimmiger Entlastung des Kreisschiedsrichterausschusses wurde Vorsitzender Günter Neumann in seinem Amt bestätigt. Stellvertreter Uwe Schneider übernahm die Lehrarbeit. Hartmut Braun (Zetel) und Ludger Petroll (Varel) sind weiter als Schiedsrichteransetzer für die Senioren bzw. Frauen und Junioren tätig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.