+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Corona-Fall beim Bremer SV
Wackelt Pokal-Knaller gegen FC Bayern?

Zetel Hochklassig und gut anzusehen, verlief das diesjährige Männer-Finale beim 22. Boßel-High-Light-Cup des KBV Zetel-Osterende. Mit 50 Metern Vorsprung setzten sich die beiden Bredehorner Kevin Dupiczak/Simon Quathamer gegen Daniel Hattermann/Nils Stulke aus Grabstede durch. Neben dem riesigen Wanderpokal gab es einen Siegerscheck über 800 Euro.

Schnell war klar, dass es im 64er-Hauptfeld der Männer ein neues Siegerpaar geben würde. Die Titelverteidiger Manuel Runge/Leif Bolles aus Kreuzmoor schieden schon in der 2. Runde gegen Manuel Feddermann/Jan Harms aus Reepsholt aus. Die Ostfriesen arbeiteten sich schließlich bis ins Halbfinale vor.

Dort trafen sie auf Kevin Dupiczak und Simon Quathamer. Dupiczak wechselte nach einer Punktspielpause von Grabstede zu seinem neuen Verein KBV Bredehorn. Auch die beiden bekannten Boßler Daniel und Thorsten Held werfen nicht mehr für ihren Heimatverein Förrien-Minsen. Sie sind nun beim Landesligisten Cleverns aktiv. Die Helds schafften den Sprung bis ins Viertelfinale. Hier schieden sie gegen die spielstarken Halsbeker Marin Coldewey/Reiner Hiljegerdes aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Halbfinale agierten Feddermann/Harms gegen Dupiczak/Quathamer schlecht. Beide Teams konnten nicht an ihre Bestleistungen anknüpfen. Knapp mit sieben Metern Vorsprung zogen die Bredehorner ins Endspiel ein. Sehenswert war das zweite Halbfinale. Hier qualifizierten sich mit deutlichem Vorsprung Daniel Hattermann/Nils Stulke gegen Coldewey/Hiljegerdes (Halsbek) für das Finale. Im Spiel um Platz drei behielten dann die Reepsholter Feddermann/Harms die Oberhand gegen Coldewey/Hiljegerdes.

Auch in diesem Feld waren nicht nur Boßler aus dem FKV Gebiet am Start. Mit Michael Pretzel aus Nordhorn war auch ein Deutscher Meister dabei. Er hatte bei der DM im Vorjahr in Schleswig-Holstein den FKV-Aktiven in ihrer Paradedisziplin die Schau gestohlen und zur großen Überraschung sogar mit der Gummikugel den Titel gewonnen. In Zetel schied der Nordhorner vom Verein „Achter de Dannen“ in der 1. Runde mit seinem Vereinskollegen Jens Geersen aus.

Im Abschlussgespräch zeigen sich die Verantwortlichen vom Organisationsteam des High-Light-Cups, Jens Hullmeine, Hergen Hullen und Inge Jelitte (alle KBV Zetel-Osterende), zufrieden. Vor allem war man froh, dass das angekündigte Unwetter doch keinen Strich durch das Turnier machte. „Die Helfer aus dem Verein haben sich bei den vielfältigen Aufgaben bestens eingesetzt“, lobte Hullmeine.

Gut an kam auch im Festzelt das Kuchenbüfett, das die Frauen des KBV Zetel-Osterende hergerichtet hatten. Nur für die Altersklasse Männer III/IV hätte man sich auch ein volles Starterfeld gewünscht. „Es gibt ja genügend und auch sportlich gute Senioren“, sagte Hullmeine.

Die Leistungsdichte war in allen vier Klassen vorhanden. Das sieht man auch daran, dass kein Siegerpaar aus dem Vorjahr seinen Titel verteidigen konnte. Großen Dank sprachen die Verantwortlichen auch den zahlreichen Sponsoren aus dem Gewebegebiet Zetel-Roßfelde aus. „Ohne diese Unterstützung wäre diese Großveranstaltung für den Boßelsport gar nicht durchführbar“, betonte Hullmeine. Somit dürfte der 23. Auflage am Wochenende 30./31. Juli 2016 nichts mehr im Wege stehen.

Alle Ergebnisse auch unter: www.kbv-zetel-osterende.de.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.