JEVER Den Anhängern des Tischtennissports wird an diesem Sonnabend (15.30 Uhr) in der Sporthalle des Mariengymnasiums ein ganz besonderer Leckerbissen serviert, denn dann empfängt in der Regionallliga der MTV Jever mit seiner neuen Mannschaft den letztjährigen Vizemeister SV Bolzum. Die Gastgeber legen ihren Heimvorteil in die Waagschaale und wollen an die guten Leistungen der Saisonpremiere gegen BW Langförden anknüpfen.

Hochklassiger Sport

Die Zuschauer können sich auf hochklassiges Tischtennis freuen. In den vergangenen Wochen haben die Friesländer die Spielpause genutzt und sich intensiv auf diese Partie vorbereitet. In der vergangenen Serie verlor der MTV gegen den SV Bolzum beide Spiele. Doch die Jeveraner haben sich mit ihren Neuzugängen Lars Beismann, Marco Tuve und Gerrit Meyer deutlich verstärkt und wollen ihre Chance nutzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gäste aus der Region Hannover haben sich wie der MTV gegenüber dem Vorjahr auf mehreren Positionen verändert, wobei sicherlich Patrick Decker (vorher TTS Borsum) der Neuzugang mit dem klangvollsten Namen ist, blickt er doch auf mehrere Jahre 2. Bundesliga zurück. Interessant wird sicherlich auch sein, wie stark der erste Südamerikaner des SV Bolzum mit Julian Ramos ist, der die Position drei im Team bekleidet. Im unteren Paarkreuz ist Youngster Patrick Schöttelndreier (vorher Berenbostel/Oberliga) eine wertvolle Verstärkung für den Gast, der jedoch mit Buch und Jugend-Nationalspieler Matthias auch zwei starke Abgänge zu beklagen hatte.

Auf jeden Fall hat diese Partie auch einen richtungsweisenden Charakter, denn beiden Teams wollen sich in der Spitzengruppe der Tabelle behaupten. Nach diesem Heimspiel stehen für den MTV in den folgenden Wochen mehrere Auswärtsaufgaben auf dem Programm, so dass dieses Spiel vor Ende November die letzte Gelegenheit ist, Regionalliga-Tischtennis in Jever zu erleben. Schon allein deshalb rechnen die Verantwortlichen des MTV Jever auch mit einer großen Zuschauerkulisse.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.