FRIESLAND Der vorgesehene umfassende Spielbetrieb konnte bei den Handballern auf Kreisebene nicht abgewickelt werden. Die Grippewelle hatte zahlreiche Mannschaften derart geschwächt, dass Spielabsagen notwendig waren. Gespielt haben in der Regionsoberliga aber der MTV Jever III und die SG Schortens. Die Schortenser bestätigten ihren Aufwärtstrend und entschieden das „Nachbarschaftsduell“ denkbar knapp mit 33:30-Toren für sich.

Regionsoberliga, Männer: Die HSG Neuenburg-Bockhorn II hat die Tabellenführung durch eine 26:29-Heimniederlage gegen die HSG Varel V leichtfertig wieder abgegeben. Die Gastgeber ließen viele Torchancen ungenutzt. Bereits ein Teil davon hätte zum Gewinn gereicht. Neuenburgs Spielertrainer Cord Cassens war auch deshalb enttäuscht, weil die von ihm vorgegebene Spielweise nicht konsequent umgesetzt wurde. Die Vareler gingen zunächst mit 4:0-Toren in Führung. Trotz vieler Tormöglichkeiten gelang es den Gastgebern erst kurz vor der Halbzeit, eine 16:15-Führung zu erzielen. Auch in den zweiten 30 Minuten verbesserten sich die Leistungen der Neuenburger „Wir hatten unendlich viele Chancen, um Tore zu erzielen. Die HSG Varel nutzte ihre wenigen Möglichkeiten konsequent und gewann hochverdient mit 29:26-Toren", stellte Trainer Cassens fest. Für die Neuenburger spielten im Tor Stephan de Boer und Uwe Schlottag, im Feld Oliver Temp

(4), Wilhelm Eden (3/1), Kai Uwe Heidkämper (1), Matthias Kraul, Markus Lübbersjohanns, Renke Busch (7/1), Arne Reelfs (2), Volker Kaiser(1), Dennis Niehaus, Henning Buchow (1), Hajo Deinet (3) und Cord Cassens (4). Auch die HSG Varel IV kehrte mit einem Auswärtssieg heim: Beim MTV Wittmund I wurde ein 27:22-Sieg erreicht. Die SG Moorsum I kämpfte sich nach dem 7:10-Pausenrückstand gegen die HSG Friedeburg-Burhafe II im zweiten Durchgang immer dichter heran, den Ausgleich schafften die Gastgeber jedoch nicht mehr. Die Gäste reisten mit einem knappen 18:17-Sieg heim. Im Nachbarschaftsduell zwischen dem MTV Jever III und der SG Schortens wurde deutlich, dass SG-Coach Leo Gluszczynski mit seiner konsequenten Trainingsarbeit und Personalpolitik auf dem richtigen Weg ist. Die Schortenser gewannen mit 33:30-Toren, hinterließen dabei über weite Strecken einen starken Eindruck. Klaudius, Böttcher (je 8), Kayser (6), Bergmann (5), Liebermann (4), Mischke und Brux (je 1) erzielten die

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

siegbringenden Tore.

Regionsliga, Männer: Der MTV Wittmund II hielt lange Zeit gegen Eintracht Wangerland mit. Erst gegen Ende der Partie sicherten sich die Gäste den 22:16-Erfolg. Die HSG Wilhelmshaven VI (Junioren) lieferten sich mit der HSG Neuenburg-Bockhorn III eine spannende Auseinandersetzung, die sie letztlich verdient mit 21:17-Toren für sich entschieden.

Regionsoldieliga: Einen 29:19-Sieg meldete der Wilhelmshavener HV über den MTV Wittmund. Recht torarm verlief die Begegnung zwischen der SG Schortens und der SG STV VfL Wilhelmshaven: Die Gastgeber schafften bis zum Seitenwechsel zwei Treffer. Die Jadestädter erzielten acht. Von diesem Vorsprung zehrten sie im zweiten Durchgang, den die Schortenser zwar mit 9:6 für sich entschieden, ohne jedoch noch eine Wende herbeiführen zu können. Faß (6), Franke (2), Eden, Schmidt und Göken (je 1) erzielten die Schortenser Treffer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.