Varel Eine Woche nach der bitteren Niederlage gegen Bürgerfelde III verlor der ersatzgeschwächte Basketball-Bezirksligist Vareler TB am Wochenende auch beim Bezirkspokalsieger SV Nordenham. Die VTB Baskets mussten bei der 86:92 (41:40)-Niederlage unter anderem auf Andreas Lübken, Robert Roslaniec, Janek Fischer und Henning Neumann verzichten. In den Kader wurden die Jugendspieler Niklas Modlmeir und Nils Warnken berufen.

Nach zwei gespielten Minuten und drei erfolgreichen Dreiern führten die Baskets 9:0. Unbeeindruckt davon kamen die Gastgeber aus Nordenham Stück für Stück zurück ins Spiel und gingen zum Ende des ersten Viertels erstmals mit 19:18 in Führung.

Im zweiten Viertel erwischten wieder die Vareler den besseren Start und trafen durch Jan Scherer und Mark Chamiin in der 15. Minute zum 34:26. Der große Vorsprung hielt jedoch nicht lange, da Nordenham durch drei Fastbreaks zu einfachen Punkten kam. Zur Halbzeit stand es 41:40 für die Baskets.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Seitenwechsel legte der SVN angeführt durch Daniel Pabel einen 13:0-Lauf hin. Die Gastgeber führten in der 28. Minute erstmals zweistellig mit zehn Punkten. Varel schaffte es jedoch nach einer Auszeit angeführt durch Hergen Sasse und Sebastian Feyen den Rückstand auf drei Zähler zu reduzieren (30.).

Die Partie war nun völlig offen. Doch im letzten Abschnitt liefen die Vareler wie in den vergangenen Partien dem Gegner immer ein, zwei Punkte hinterher. Drei Minuten vor Schluss waren die Gäste auf zwei Zähler dran, ehe Nordenhams Pabel einen Dreier aus etwa neun Metern zum 84:79 verwandelte. Kurz vor Schluss gelangen dem VTB noch zwei Ballgewinne und schnelle Punkte, die aber nicht mehr die Wende brachten gegen den neuen Tabellendritten.

„Mit der ganzen Truppe wäre sicher mehr drin gewesen“, sagte VTB-Spieler Scherer. Bester Vareler Werfer war Alexander Bach mit 29 Punkten. Varel ist nun Siebter.

Vareler TB: Bach (29 Punkte/6 Dreier), Feyen (10), Glaeser (8/2), Modlmeir, Sasse (14), Scherer (25), Theilen, Warnken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.