ALTJüHRDEN Auch nach der eher schwachen Vorstellung gegen den HFC Empor Rostock läuft für die Zweitliga-Handballer der HSG Varel in dieser Saison alles nach Plan. 36:22 Punkte weist die stolze Bilanz der Mannschaft von Trainer Peter Kalafut nach dem 25:22-Sieg gegen Rostock aus. Wer hätte das zu Beginn der Saison gedacht?

Varels Coach hatte sich in der Endabrechnung ursprünglich 40 Punkte zum Sieg gesetzt. Bei jetzt noch fünf ausstehenden Begegnungen ist sogar mehr möglich als diese Wunschvorstellung des Trainers. „Das ist locker drin“, schätzt der HSG-Coach die Lage ein. Bis auf eine Ausnahme stehen den Friesländern am Ende dieser Saison nur noch „lösbare Aufgaben“ bevor. Am Sonnabend (19.30 Uhr) gastieren die Varel beim vom Abstieg bedrohten OHV Aurich. Danach folgt am 2. Mai in der Oldenburger EWE-Árena die Begegnung gegen den Tabellenvorletzten TSV Bremervörde. Danach führt am 9. Mai die Reise des Kalafut-Teams zum SV Anhalt Bernburg. Das letzte Heimspiel der aktuellen Serie wird dann am Sonnabend, 16. Mai (18 Uhr) in der Manfred-Schmidt-Sporthalle in Altjührden gegen den TSV Altenholz ausgetragen. Zum großen Finale tritt die Vareler Mannschaft am 23. Mai beim Meister und Aufsteiger TuS Nettelstedt-Lübbecke an. Dort wird wohl nichts zu holen sein für die HSG.

Läuft alles in den nächsten Spielen optimal, könnten der HSG noch vier Siege gelingen. Doch soweit ist es noch nicht. Zunächst rückt das Derby gegen den OHV Aurich in den Mittelpunkt des Geschehens. Die Ostfriesen stemmen sich mit ganzer Kraft gegen den drohenden Abstieg. Das werden auch die Friesländer zu spüren bekommen. Viele Vareler Fans wollen am Sonnabend ihre Mannschaft nach Aurich begleiten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mehr Infos unter www.NWZonline.de/hsg-varel

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.