JEVER Wer zuletzt lacht, lacht am besten – so lässt sich das diesjährige Skat-Turnier zwischen den Partnerstädten Zerbst und Jever umschreiben.

Nachdem die Gäste aus Sachsen-Anhalt zur Halbzeit noch 1804 Spielpunkte Vorsprung auf dem Konto hatten, mussten sie sich am Ende den Jeveranern geschlagen geben: Mit 48 243 zu 46 686 Punkten gewann die jeversche Mannschaft zum Stadtfest den jüngsten Städtevergleich und hat damit den begehrten Kiebitzbecher nicht nur nach Jever zurückgeholt, sondern nach fünfmaligem Gewinn auch in Besitz genommen.

Schon zur Eröffnung des Altstadtfestes hatte der Vorsitzende des Skatclubs „Schloss-turm Jever“, Manfred Sabrautzky, großen Siegeswillen bei den Gästen registriert. „Die Jeveraner können sich warm anziehen“, hatte der Vorsitzende des Zerbster Skatclubs „Akentor 2000“, Jürgen Picht, gestichelt.

Bereits zum 16. Mal trafen sich beide Vereine zum Städte-Skat-Turnier und seit 2000 wird um den begehrten Kiebitzpokal gekämpft. Die Jeveraner hatten den ersten von der Stadt Zerbst gestifteten Pokal 1999 gewonnen.

74 Skatspieler und fünf Skatspielerinnen, darunter 27 Zerbster Skatfreunde mitsamt ihrem Ratsvorsitzenden Wilfried Bustro, gaben sich im Schützenhof ordentlich Contra. Die Zerbster waren mit einer sehr jungen Mannschaft angereist.

Gespielt wurde in zwei Serien á 48 Spiele. Schon nach der ersten Serie lagen die Zerbster deutlich in Führung. In der Pause mobilisierte Manfred Sabrautzky seine Mannen und Frauen, dass Blatt noch zu wenden – mit Erfolg.

Beste Spieler waren bei Zerbst: Dieter Hesse (2985 Punkte), Jürgen Picht (2428) und Wolfgang Richter (2391). Sieger bei Jever wurden: Ewald Scholz, der mit 3001 Punkten auch Gesamtsieger wurde, sowie Hermann Rehdelfs (2734) und Siegfried Siewer (2461). Zudem hatte das Friesische Brauhaus zwei Sonderpreise gestiftet, die drei besten Spieler erhielten je einen Sonderpreis der Stadt Jever. Außerdem wurden 28 Geldpreise ausgespielt. Neuer Stand im Städtevergleich Zerbst-Jever ist nun 6:10.

Pokal geht in den Besitz der

Jeveraner über

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.