Friesland Keine Blöße gegeben haben sich die Fußballer des TuS Varel in der 1. Fußball-Kreisklasse trotz strapaziöser Anreise. Der souveräne Tabellenführer setzte sich nach zähem Beginn – als man in der ersten Hälfte an Pfosten, Latte und vor allem einem glänzend haltenden Schlussmann scheiterte – letztlich verdient mit 5:0 bei den Insel-Kickern des TuS Wangerooge durch.

Die Treffer für die Elf von Coach Rainer Hotopp erzielten Danny Hooge (12., 48.), Alain Dembenzi-Kazadi (52., 78.) und Jermaine Young (87.). Wegen Meckerns sah Tobias Koscheck Gelb-Rot (81.). Neben der rüden Gangart der Wangerooger stieß bei Varels Teammanager Bastian Röben etwas anderes besonders übel auf. So seien immer wieder äußerst abfällige Äußerungen von Einzelnen in Richtung einiger Vareler Spieler mit Migrationshintergrund gefallen.

Während die Partie von Frisia II beim ESV Wilhelmshaven ausfiel, nutzte der TuS Sillenstede die Gunst der Stunde. Durch einen 6:1-Kantersieg gegen den TuS Obenstrohe III kletterte das Team von Trainer Dieter Engel auf den zweiten Tabellenplatz. In bester Torlaune zeigte sich dabei einmal mehr Fabian Alonso. Der Torjäger der Sillensteder, die in der 1. Minute durch Tim Kaetzler bereits den Pfosten getroffen hatten, traf viermal und erzielte dabei einen lupenreinen Hattrick (5., 8., 28., 80.). Zudem netzten bei den Platzherren noch Andre Friedrichs (45.) und Tim Kaetzler (90.). Den Ehrentreffer für die Obenstroher Dritte hatte Daniel Mnich (85.) erzielt. „Wir haben auf schwer bespielbarem Boden in der ersten Hälfte sehr gut gespielt, danach verflachte die Partie etwas“, bilanzierte Dieter Engel. Einziger Wermutstropfen war für ihn mit Blick auf die Fairnesstabelle die Gelb-Rote Karte gegen Jan Ole Stezka (90./wiederholtes Foulspiel), bei der Engel das nötige Fingerspitzengefühl des Schiedsrichters vermisste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein umkämpftes Nachbarschaftsduell auf niedrigem Niveau lieferten sich derweil die Spieler des TuS Büppel und TuS Dangastermoor. Am Ende setzten sich die Gäste aus Dangastermoor trotz 55-minütiger Unterzahl knapp mit 3:2 durch und revanchierten sich für die beiden Derbyniederlagen in der Vorsaison.

Nachdem der vermeintliche Führungstreffer der Gäste durch Anton Rupp wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben worden war (10.), brachte Marius Ohlander die Büppeler per Kopf mit 1:0 in Front (28.). Und es kam noch dicker für die Dangastermoorer, bei denen Kapitän Julian Lindenblatt nach einem Foulspiel und wenig später wegen Diskutierens mit dem Schiedsrichter Gelb-Rot sah (35.). Dennoch glich Niklas Kijek zum 1:1 aus (38.). Kurz vor der Pause brachte Deeke Hullmann Büppel allerdings wieder in Führung (45.). Nach Wiederbeginn machte Nils Varrelmann mit zwei verwandelten Foulelfmetern (49., 58.) dann den Auswärtssieg der Dangastermoorer perfekt.

„In der zweiten Halbzeit haben wir Moral bewiesen und das Spiel in Unterzahl noch gedreht“, war deren Trainer Jürgen Rädicker natürlich sehr zufrieden. Büppels Coach Ralf Mrotzek zeigte sich indes enttäuscht: „Wir haben in Überzahl die dicken Chancen kurz vor und nach der Pause nicht gemacht und nach dem ersten Elfmeter überhaupt nicht mehr ins Spiel gefunden.“

Während Rot-Weiß Tettens im Verfolgerduell mit 1:2 bei der SG DJK/Olympia unterlag, gelang Schlusslicht TV Neuenburg der zweite Saisonsieg. Für die Elf von Trainer Arnd Benken trafen Jan-Gerrit Borchers (59.) und Malte Hoffschnieder (86./Strafstoß) auf der Urwaldkampfbahn gegen die SG DJK/Olympia II.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.