FRIESLAND Die Trainingseinheiten der friesländischen Männer-Handball-Landesklassenmannschaften in dieser Woche waren geprägt von deutlichen Worten der Trainer Karl-Heinz Müller (TuS Cäciliengroden) und Klaus Koring (HSG Varel III) angesichts der Niederlagen vom letzten Spieltag. Die beiden Teams genießen am Wochenende Heimrecht. Cäciliengroden ist zuversichtlich, dass man gegen den VfL Rastede zwei Pluspunkte gewinnt.

TuS Cäciliengroden - VfL Rastede: Zwei „Knackpunkte“ aus dem beim VfL Oldenburg verlorenen Spiel sprach TuS-Trainer Karl-Heinz Müller im Training an: Die fehlende Aggressivität in der Abwehr und die schwachen Leistungen der Rückraumspieler. In der TuS-Abwehr wird es am Sonnabend durch die Rückkehr einiger Stammspieler wieder Stabilität geben, ist sich Müller sicher. Im Angriff erhofft er sich diesmal mehr Biss bei den Spielern Buschmann und Stallmann. Müller sieht aber gerade das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff als Grundlage für die Leistungen vor dem gegnerischen Torraum. Er erinnerte an den 26:25-Hinspielsieg der Cäciliengrodener. Im September des letzten Jahres war Rückraumspieler Torben Buschmann mit acht Treffern erfolgreichster TuS-Torschütze. Torwart Marcus Schopp gehörte mit seinen 26 Paraden zu den Stützen der Mannschaft (Anpfiff: Sbd., 18 Uhr Sande).

HSG Varel III - HSG Harpstedt-Wildeshausen: Varels Trainer Klaus Koring hat im Training ebenfalls zwei Dinge vorrangig angesprochen: Einmal waren dies die Zeitstrafen nach Disziplinlosigkeiten im letzten Spiel. Zum anderen die notwendigen Maßnahmen, um aus einem großen Kader eine möglichst optimale Leistung zu erzielen. In Rastede gehörten insgesamt 16 Akteure zum Aufgebot. Koring entschied sich für einen Mix aus erfahrenen und jüngeren Spielern. Diese Entscheidung erwies sich zumindest in der ersten Halbzeit als richtig. Die Vareler waren tonangebend. Nur durch das Auslassen von klaren Chancen gerieten sie mit zwei Toren in Rückstand. Im zweiten Durchgang fehlte den Südfriesländern die Geschlossenheit. Daraus entstand eine frühe Resignation. „Das darf uns in eigener Halle nicht passieren“, warnte Koring vor dem Tabellennachbarn (Anpfiff: Stg., 11.30 Uhr Obenstrohe).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.