Friesland Bei den klassenhöchsten Jugendteams des Fußballkreises Friesland sind im Saisonfinale die meisten Entscheidungen in Sachen Auf- und Abstieg gefallen. Nur wenige Spiele stehen unter der Woche und am kommenden Wochenende noch aus.

Landesliga, C-Junioren: Während für Schlusslicht JFV Varel die Saison bereits beendet ist, war die U 15 des Heidmühler FC zu Hause gegen Vorwärts Nordhorn siegreich. Beim 2:1 (1:1)-Erfolg des Tabellenfünften gegen den Drittplatzierten hatte Lasse-Yannik Patelt die Partie für die Gastgeber nach einem 0:1-Rückstand (27.) mit zwei Treffern gedreht (35., 57.).

Bezirksliga, A-Junioren: Am letzten Spieltag der U-19-Junioren kam es zum Nachbarschaftsduell zwischen dem favorisierten Tabellenvierten BV Bockhorn und dem JFV Varel, der am vorherigen Spieltag den Klassenerhalt perfekt gemacht hatte. Die Gäste verschliefen die Anfangsphase im Derby und gerieten durch einen Bockhorner Doppelschlag von Christopher Wilksen (21.) und Niklas Janßen (24.) mit 0:2 ins Hintertreffen. Erst ein Handelfmeter brachte den JFV wieder ins Spiel, weil Jan Straten eiskalt zum 2:1-Pausenstand verwandelte (36.). Nach der Pause stellte der BVB aber durch Janßen den alten Abstand wieder her – 3:1 (67.). In der Schlussminute gelang Varels Oke Michelsen mit einem schönen Fernschuss der erneute Anschlusstreffer. Doch machte Bockhorns Stefan Reinke in der Nachspielzeit mit dem 4:2 (90.+2) endgültig alles klar für die Gastgeber.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dagegen blieb der Heidmühler FC im letzten Saisonspiel arbeitslos. Weil die bereits als Absteiger feststehende SG Jheringsfehn-Warsingsfehn-Veenhusen im Klosterpark nicht antrat, wird die Partie mit drei Punkten und fünf Toren für den Tabellenfünften HFC gewertet.

Hohe Niederlage

Derweil trat der Nachwuchs des FSV Jever als abgeschlagenes Schlusslicht auch zum Ligafinale an. Allerdings setzte es im Nachbarschaftsduell beim Tabellendritten Frisia Wilhelmshaven eine deftige 1:7 (0:3)-Niederlage. Den Ehrentreffer für die Kiebitze erzielte Jan Rieken (80.).

B-Junioren: Am vorletzten Spieltag der U-17-Junioren gingen zwei friesische Vertreter leer aus. Der Heidmühler FC zog mit 1:2 beim Tabellendritten TV Bunde den Kürzeren und rangiert damit weiter auf dem siebten Platz.

Unterdessen mussten die B-Junioren des JFV-Varel ersatzgeschwächt beim STV Voslapp antreten und unterlagen mit 2:4 (0:1). Weil einige Spieler sich in der U 19 festgespielt hatten, mussten Akteure aus der C-Jugend aushelfen, zudem schied verletzungsbedingt Stürmer Raphael Wald früh aus (4.). Nach einem 0:3-Rückstand durch Gegentreffer in der 22., 47. und 48. Minute verkürzte Varels Jannes Heinen auf 1:3 (49.). Doch stellte der STV den alten Abstand wieder her (62.), ehe Marcel Mark zum 4:2-Endstand traf (63.). Die Vareler werden die Saison damit auf einen guten vierten Platz beenden.

C-Junioren: Die U-15-Spieler des FSV Jever haben im Titelkampf am letzten Spieltag das Wunder verpasst. Weil Gegner und Absteiger JFV Norden II zum letzten Spiel nicht antrat, wurde die Partie mit drei Punkten und 5:0 Toren für die Kiebitze gewertet. Diese hatten im Fernduell mit dem punktgleichen Tabellenführer SG Iheringsfehn/Stikelkamp/Veenhusen allerdings ein um sieben Tore schlechteres Torverhältnis aufgewiesen. Da die Fentjer sich zudem mit 4:1 gegen den JFV Leer durchsetzten (ein Remis hätte dem FSV zum Titelgewinn gereicht), mussten sich die Jeveraner am Ende mit der Vizemeisterschaft zufrieden geben.

Hervorragende Saison

„Es war dennoch eine hervorragende Saison“, betont Jevers Coach Manuel Greff. Angetreten mit dem Saisonziel Klassenerhalt, hatten die Kiebitze lediglich zwei Niederlagen kassiert. Zudem kamen die Jeveraner liga-übergreifend mit den wenigsten Fouls aus.

Chancenlos war dagegen die SG Bockhorn/Zetel in ihrem letzten Saisonspiel. Durch die glatte 0:5 (0:0)-Niederlage beim TuS Esens rutschten die Wehde-Kicker in der Abschlusstabelle noch auf den achten Platz ab – den Klassenerhalt hatten sie aber bereits sicher in der Tasche.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.