Obenstrohe /Varel Die einen bleiben im Bezirksklassen-Titelrennen, die anderen erlebten im Abstiegskampf einen Rückschlag. Die Badmintonspieler des BV Varel und TuS Obenstrohe durchlebten am Wochenende entgegengesetzte Gefühlswelten.

Die Vareler bauten ihre Tabellenführung in Oldenburg durch zwei hohe Siege aus. Zum Auftakt konnte das BVV-Team gegen den VfL Edewecht alle Spiele in je zwei Sätzen für sich entscheiden, so dass am Ende ein lupenreiner 8:0-Erfolg zu Buche stand.

Die zweite Begegnung gegen den SV Neuenwege, die 7:1 endete, hatte ebenfalls vielversprechend begonnen. Dominik Helms und Sascha Reimers (21:14, 21:19) im ersten sowie Michael Mense und Matthias Leitz (21:15, 21:15) im zweiten Herrendoppel brachten dem BV Varel die ersten Punkte ein. Auch das gemischte Doppel von Michael Mense und Lena Lindenblatt ging nach drei spannenden Sätzen (15:21, 21:12, 21:12) als Sieger vom Platz. Nur Julia Elberling und Lena Lindenblatt mussten sich im Frauendoppel geschlagen geben (20:22, 15:21).

Weitere Punkte zum Sieg erspielten im Einzel Julia Elberling (21:17, 21:14) sowie Dominik Helms (21:14, 21:13), Sascha Reimers (21:16, 21:14) und Matthias Leitz (21:15, 22:20).

Katerstimmung herrschte indes beim TuS Obenstrohe, denn der Tabellenfünfte verpasste zum Rückrundenstart zunächst einen Überraschungserfolg gegen den SV Neuenwege (2:6) und kam gegen Edewecht nicht über ein 4:4 hinaus.

Gegen Neuenwege waren die Obenstroher mit drei Niederlagen in den Doppeln denkbar schlecht gestartet. Dann sorgte Guido Neuber im ersten Herreneinzel mit 21:12 und 21:17 für den ersten Punkt auf der Habenseite. Stark spielte auch Nadja Gasic im Dameneinzel auf und holte sich in einem heiß umkämpften Spiel mit 21:17, 8:21 und 21:14 den zweiten Punkt für den TuS.

Plötzlich war eine Punkteteilung möglich, doch zogen Christian Arndt und Nicole Neuber im gemischten Doppel letztlich mit 10:21, 21:14 und 11:21 den Kürzeren. Auch Werner Krehl ging im dritten Herreneinzel über die volle Distanz und verlangte seinem Gegner alles ab. Doch am Ende unterlag der Routinier mit 13:21, 21:13 und 17:21.

Noch größer war die Enttäuschung der Obenstroher nach der Punkteteilung gegen den Tabellenletzten aus Edewecht. „Zwar halten wir durch das 4:4 einen Konkurrenten im Abstiegskampf auf Distanz. Jedoch haben wir es verpasst, uns weiter abzusetzen“, bedauerte Guido Neuber.

Dabei hatten sowohl Nicole Neuber und Nadja Gasic im Damendoppel (21:10, 21:10) als auch Guido Neuber und Christian Arndt im ersten Herrendoppel (21:16, 21:11) ungefährdete Siege eingefahren. Doch zogen Arne Richter und Werner Krehl im zweiten Herrendoppel (13:21, 4:21) klar den Kürzeren. Zwar ließ Nicole Neuber im Einzel nichts anbrennen (21:7, 21:9). Doch genauso deutlich fiel die Niederlage von Werner Krehl aus (21:7, 21:9).

Christian Arndt und Nadja Gasic holten im Mixed mit 21:10 und 21:17 den vierten Punkt für Obenstrohe. Jedoch unterlag Arne Richter im Einzel ebenso knapp (19:21, 19:21) wie Guido Neuber (14:21, 21:16, 17:21).

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.