+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Mordfall Walter Lübcke
Lebenslange Haft für Stephan Ernst

Büppel Vorhang auf für das Abenteuer Regionalliga, heißt es am Sonntag für die Fußballerinnen des TuS Büppel. Los geht es um 13 Uhr mit einem Auswärtsspiel bei der ersten Mannschaft der TSG Burg Gretesch, die seit vielen Jahren fester Bestandteil der Regionalliga Nord ist.

Frieslands klassenhöchstes Fußballteam peilt mit einer eingespielten Truppe, die in der vergangenen Oberliga-Saison für viel Furore gesorgt und sich im Anschluss als Niedersachsenmeister auch noch den Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse gesichert hat, dort nun den Ligaverbleib an.

„Wir wollen so früh wie möglich die nötigen Punkte zum Klassenerhalt holen“, gibt der neue Coach Mohammad Nasari, der das Team nach der Sommerpause von Theo Dedes übernommen hat, die Marschroute vor. „28 bis 30 müssen es am Ende wohl sein. Dabei werden wir von Spiel zu Spiel schauen, versuchen dazuzulernen und uns immer mehr Respekt in der Liga zu erarbeiten.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dem Verlauf der sechswöchigen Vorbereitung zeigt sich Nasari zufrieden: „Wahnsinn, wie die Mädels mitziehen! Dafür müssen wir uns auf dem Spielfeld einfach belohnen.“ Steigerungspotenzial sieht er vor allem noch in der Anpassung des Tempos an Regionalliga-Niveau.

Insofern zeigte sich Nasari auch mit dem Testspiel (1:7) in Obenstrohe gegen die Bundesliga-Frauen von Werder Bremen sehr zufrieden. Der klare Favorit ließ den Ball sehr schnell laufen und hatte viel Tempo in den Aktionen: „Wir hatten bei diesem guten Härtetest drei, vier Stammkräfte nicht dabei – unter diesen Voraussetzungen würden sogar einige Teams in der Bundesliga wohl höher gegen diese starke Werder-Elf verlieren.“

Gegen die Werderanerinnen fehlte auf TuS-Seite unter anderen in Anna Zimmermann ein ganz wichtiger Zugang. Die 26-Jährige war in der Vorsaison noch für die SG Andernach (Rheinland-Pfalz) in der 2. Bundesliga aktiv und ist aus privaten Gründen nun am Jadebusen gelandet.

„Sie ist eine gestandene und starke Spielerin, die die nötige Erfahrung mitbringt“, lobt Nasari Zimmermann, die am Sonntag ihr Pflichtspiel-Debüt für die Büppelerinnen geben wird. Weitere wichtige Säulen beim TuS sind vor Torfrau Jürina Kocks Abwehrchefin Caroline Barr, Spielführerin Ann-Kathrin Wehmeyer oder in Mareike Kregel die beste Torschützin der vergangenen Oberliga-Saison.

Derweil drohen beim Saisondebüt bei Burg Gretesch in Lena-Sophie Rusin (Wadenprellung) und Annika Fittje (Grippe) zwei Leistungsträgerinnen auszufallen. „Wir müssen unabhängig davon gegen diesen heimstarken Gegner alles reinlegen“, fordert Nasari: „Allein fußballerische Tugenden reichen in dieser Liga nicht. Da müssen Teamgeist, Herz und Wille dazukommen. Aber ich bin optimistisch.“

TuS Büppel

Zugänge Anna Zimmermann (SG 99 Andernach), Mareke Lüers (SV Eintracht Oldenburg), Rebecca Janßen (Post SV Oldenburg).

Abgänge Keine.

Kader Jürina Kocks (Tor), Annika Fittje, Caroline Barr, Ann-Kathrin Wehmeyer, Franziska Simon, Imke Johanna Heibült, Lotte Werner, Juliane Spiegelberg, Mareike Tholen (alle Abwehr), Anna Bartsch, Saskia Koch, Lena-Sophie Rusin, Diana Brüntjen, Mareike Kregel, Marike Elisabeth Werner, Anna Zimmermann, Rebecca Janßen (alle Mittelfeld), Angelina-Michelle Wunder, Christina Müller, Mareke Lüers (alle Sturm).

Trainer Coach Mohammad Nasari.

Co-Trainer Sorosh Nassiri. Torwart-Trainer Theis Schmidt. Betreuerin Sonja Meinen.

 Sportlicher Leiter Torsten Ahlers.

Saisonziel Eine Platzierung im gesicherten Mittelfeld, um mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben. Titelfavoriten SV Meppen II, Werder Bremen II, TuS Schwachhausen.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.