Büppel Trotz einer stark verjüngten Mannschaft starten die Fußballerinnen des TuS Büppel an diesem Sonntag optimistisch ins zweite Abenteuer Regionalliga. Los geht es mit einem Heimspiel gegen den namhaften Liga-Neuling Hamburger SV. Der Anstoß auf dem Sportplatz an der Hoheluchter Straße in Büppel erfolgt um 13 Uhr.

Als Aufsteiger hatten sich die Friesländerinnen auf der Zielgerade der vergangenen Saison kampfstark den Ligaverbleib in der dritthöchsten Spielklasse gesichert. Wegen des personellen Umbruchs im Anschluss dürfte dieses Unterfangen in der neuen Spielzeit ungleich schwerer werden. Zumal die Aufsteiger Hannover 96 und HSV die Regionalliga Nord noch einmal weiter aufgewertet haben.

TuS Büppel

Abgänge Caroline Barr (TSV Limmer), Mareike Kregel (SV Meppen), Juliane Spiegelberg, Mareike Tholen, Rebecca Janßen, Lotte Werner. Zugänge Kaya Niemeyer, Lotte Hoppe (beide Ahlhorner SV B-Jugend), Hanna Sophia Trüper (SV Meppen B-Jugend), Chiara Lange, Femke Janßen, Greta Rehfeldt, Lena Grannemann, Rieke Bennen (alle eigene B-Jugend).

Kader Jürina Kocks, Rieke Bennen (Tor), Anna Zimmermann, Kaya Niemeyer, Annika Fittje, Ann-Kathrin Wehmeyer, Franziska Simon, Imke Johanna Heibült, (alle Abwehr), Anna Bartsch, Lena-Sophie Rusin, Hanna Sophia Trüper, Chiara Lange, Greta Rehfeldt, Lena Grannemann (alle Mittelfeld), Angelina-Michelle Wunder, Christina Müller, Lotte Hoppe, Femke Janßen (alle Sturm). Trainer Marcel Salomo und Emin Tenikeci (zuvor FC Rastede). Teamverantwortliche Sonja Meinen und Stefan Janßen.

Saisonziel Klassenerhalt, um sich in der Regionalliga zu etablieren Titelfavoriten Werder Bremen II, Hannover 96, SV Henstedt-Ulzburg

„Nach dem dramatischen Umbruch in der Mannschaft kann das Saisonziel nur Klassenerhalt lauten“, betont TuS-Abteilungsleiter Stefan Janßen. Doch obwohl in Torjägerin Mareike Kregel (SV Meppen) und Abwehrchefin Caroline Barr (TSV Limmer) zwei Dreh- und Angelpunkte das Team verlassen haben, bleibt TuS-Coach Marcel Salomo gelassen und setzt verstärkt aufs Kollektiv: „Das Training in der Vorbereitung hat von der ersten Einheit an richtig Spaß gemacht. Alle ziehen voll mit – und unterm Strich sind wir vielleicht sogar einen Tick besser aufgestellt als in der Vorsaison.“

Das gilt auch für die Seitenlinie, an der Salomo in der Winterpause der vergangenen Spielzeit noch allein das Zepter von Mohammad Nasari übernommen hatte. „Sale hat das super gemacht, aber er brauchte Unterstützung – und die hat er bekommen“, erläutert Janßen. So wurde Emin Tenikeci (FC Rastede), der parallel einen B-Lizenz-Lehrgang absolviert, als zweiter Coach engagiert. „Beide Trainer kennen sich von verschiedenen Stationen und arbeiten bestens zusammen“, betont der Abteilungsleiter.

In Kaya Niemeyer, Lotte Hoppe (beide Ahlhorner SV B-Jugend), Hanna Sophia Trüper (SV Meppen B-Jugend) sowie Chiara Lange, Femke Janßen, Greta Rehfeldt, Lena Grannemann und Rieke Bennen (alle eigene B-Jugend) wurden in der Saisonvorbereitung gleich acht Nachwuchstalente ins TuS-Team integriert.

Als neue Kapitänin fungiert die erfahrene Anna Zimmermann, die zudem aus dem defensiven Mittelfeld in die Innenverteidigung gerückt ist. „Das hat auch damit zu tun, dass wir im Vergleich zur Vorsaison mehr Fußball spielen wollen“, erläutert Salomo: „Statt hoch und weit raus, wollen wir uns hinten öfter spielerisch befreien.“

Als Glücksfall für das junge Team dürfte sich zudem der Verbleib von Ann-Kathrin Wehmeyer erweisen, die nach der vergangenen Saison ihre Fußballschuhe aus privaten Gründen eigentlich an den Nagel hängen wollte. Doch ließ sie sich umstimmen. „Auch wenn sie vielleicht nicht bei jeder Partie dabei sein wird: Sie ist ein super Mensch, sehr erfahren und gibt auf dem Platz immer alles“, weiß Salomo.

Alles geben wollen alle TuS-Spielerinnen an diesem Sonntag bei ihrer Heimpremiere gegen den Hamburger SV, der den Wiederaufstieg in die Regionalliga in der Vorsaison ohne Niederlage perfekt gemacht hat. Doch in Sachen Motivation seiner Mannschaft macht sich Salomo überhaupt keine Sorgen. „Wir haben ganz viele Werder-Fans in unseren Reihen“, sagt er mit einem Augenzwinkern.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.