Büppel Die Remis-Königinnen des TuS Büppel nehmen an diesem Sonntag den nächsten Anlauf zum dritten Saisonsieg in der Fußball-Regionalliga Nord. Dabei bekommt es das Aufsteiger-Team von Coach Mohammad Nasari um 15 Uhr auf dem heimischen Platz an der Hoheluchter Straße in Neuenwege mit dem Tabellensechsten Holstein Kiel (11 Punkte) zu tun, den die Büppelerinnen (10) im Falle eines Erfolgs überholen würden.

„Das wird eine spannende Aufgabe. Vor uns stehen 90 schwere Minuten“, prognostiziert Nasari. Er hatte nach dem 0:0 in der Vorwoche gegen den VfL Jesteburg, dem bereits vierten Unentschieden der TuS-Frauen nach acht Saisonspielen, im Training unter der Woche vor allem noch einmal an einigen Stellschrauben im Offensivspiel seiner Mannschaft gedreht: „Wir spielen Sonntag voll auf Sieg und mutig nach vorne.“

Während die jungen „Störche“ aus Kiel nach einer längeren Sieglos-Serie zuletzt zwei Auswärtssiege in Folge feiern konnten, sind die Büppelerinnen in dieser Spielzeit zu Hause noch ungeschlagen: „Das soll auch an diesem Sonntag so bleiben“, betont Nasari: „Meine Mannschaft arbeitet in jedem Spiel in der Defensive so viel gegen den Ball. Jetzt muss sie auch mal wieder in der Offensive den letzten Schritt gehen. Da muss der Knoten jetzt gegen Kiel platzen, indem zum Beispiel noch mehr Läufe ohne Ball in die Tiefe erfolgen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Allerdings bangt der TuS-Trainer um den Einsatz einiger grippegeschwächter Spielerinnen: „Bei drei, vier von ihnen ist es fraglich, ob sie von Anfang an auf dem Platz stehen können.“ Unabhängig von der Startelf sei es wichtig, zwar Respekt vor dem Gegner aus Schleswig-Holstein zu haben: „Aber keine Angst!“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.