Friesland Die Fußball-Kreisliga II startet an diesem Freitag mit zwei Spielen. So erwartet der BV Bockhorn II den Heidmühler FC II und der TuS Obenstrohe II die Mannschaft von Rot-Weiß Tettens.

BV Bockhorn II - Heidmühler FC II (Freitag, 19.30 Uhr, Hilgenholter Straße): Schlusslicht Bockhorn II packt vor der Partie gegen die Heidmühler Reserve den Kampfgeist aus. „Wir wollen, dass der Knoten bei uns endlich platzt“, sagt BVB-Trainer Enver Undav. Nachdem seine Mannschaft wegen fünf erkrankter Spieler zuletzt nicht bei Titelaspirant STV Wilhelmshaven antreten konnte und die Partie mit drei Punkten und 5:0-Toren für die Jadestädter gewertet wurde, sieht die personelle Situation diesmal besser aus. „Wir wollen die drei Punkte in Bockhorn behalten“, so Undav.

TuS Obenstrohe II - Rot-Weiß Tettens (Freitag, 20 Uhr, Plaggenkrugstraße): Nach dem spielfreien Wochenende konnten beide Teams viele Kräfte sammeln. Die Gastgeber gehen als klarer Favorit in die Partie, zumal Tettens sich in der Abstiegszone befindet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Gödens - TSV Abbehausen II (Sonntag, 14 Uhr, Sanderahmer Straße): Gödens, vor dieser Spielzeit hoch gelobt, befindet sich derzeit im „Niemandsland“ der Liga. Als Tabellensiebter mit 19 Punkten ist weder etwas nach oben noch nach unten möglich. Zuletzt blamierte sich die Mannschaft von Mario Ahlrichs jedenfalls bei der 2:5-Schlappe in Hooksiel. Gegen Abbehausen II muss daher Wiedergutmachung angesagt sein.

1. FC Nordenham - SG Wangerland (Sonntag, 14 Uhr, Plaatwegstadion): Sowohl Nordenham als auch Wangerland finden in dieser Spielzeit nicht zu alter Stärke. SG-Trainer Jakob Schulze und seine Mannschaft rangieren mit nur neun mageren Pünktchen aus zwölf Spielen auf dem drittletzten Platz. Auch in der Wesermarsch dürften die Trauben für die Wangerländer wohl zu hoch hängen.

Rot-Weiß Sande - Frisia Wilhelmshaven II (Sonntag, 14 Uhr, Hermann-Schulz-Straße): Nachdem die Sander die Tabellenführung nach dem spielfreien Wochenende kampflos an den STV Wilhelmshaven abgeben mussten, will man am Spitzenreiter dran bleiben. Allerdings sollte die Elf von Trainer Lars Poedtke die Frisianer nicht unterschätzen, die selbst bei einem späten Rückstand nicht resignieren. Diese Erfahrung machte Büppel zuletzt.

TuS Büppel - STV Wilhelmshaven (Sonntag, 14 Uhr, Föhrenweg): Die 1:3-Hinspielniederlage wurmt Büppels Trainer Ralf Mrotzek immer noch. „Wir haben dort unverdient verloren“, sagt Mrotzek, der sein Team damals spielerisch gleichwertig sah. „Wir wollen den Tabellenführer ärgern“, gibt der TuS-Coach die Marschroute für das Heimspiel aus. Personell kann Mrotzek fast aus dem Vollen schöpfen.

TuS Varel - Nordsee Hooksiel (Sonntag, 14 Uhr, Waldstadion): Auf eine interessante Partie dürfen sich die Fans einstellen. Nach dem plötzlich Weggang von TuS-Stürmer Sebastian Rabe und der sensationell guten Partie der Hooksieler beim 5:2-Sieg gegen Gödens dürften die Karten neu gemischt sein. Vom Papier her sind die Gastgeber trotz aller Widrigkeiten auf heimischem Geläuf klarer Favorit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.