Friesland Nach der überraschenden 1:2-Pokalniederlage gegen den TuS Obenstrohe II am Mittwochabend (die NWZ  berichtete) haben die Kreisliga-Fußballer von Spitzeneiter Rot-Weiß Sande bereits an diesem Sonntag die Gelegenheit sich zu revanchieren. Um 15 gastiert die TuS-Reserve beim Poedtke-Team. Für Spannung sorgen vor allem auch die Partien SV Gödens gegen TuS Varel und SG Wangerland gegen Aufsteiger TuS Büppel.

Nordsee Hooksiel - STV Wilhelmshaven (Sonntag, 15 Uhr, Jaderennbahn): Die Rollen vor dieser Partie sind klar verteilt: Alles andere als ein deutlicher Sieg der Gäste aus der Jadestadt wäre schon eine faustdicke Überraschung. Während die Hooksieler mit nur einem Zähler aus vier Spielen auf dem drittletzten Platz rangieren, ist der noch verlustpunktfreie Meisterschaftsfavorit Nummer eins aus Wilhelmshaven der schärfste Widersacher von Tabellenführer Rot-Weiß Sande.

Rot-Weiß Tettens - Heidmühler FC II (Sonntag, 15 Uhr, Schulstraße): Die Gäste aus Heidmühle hinken den Erwartungen von vor Saisonbeginn noch deutlich hinterher. Null Punkte aus fünf Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Gegen Tettens muss jetzt etwas Zählbares her, will man von den Abstiegsrängen herunterkommen. Die Möglichkeit dazu besteht an diesem Sonntag in Tettens, denn die Gastgeber holten in vier Spielen auch gerade einmal fünf Zähler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Wangerland - TuS Büppel (Sonntag, 15 Uhr, August-Hinrichs-Straße): Geradezu auf einer Euphoriewelle schwimmen die Büppeler. Die Elf von TuS-Trainer Ralf Mrotzek besiegte zuletzt die hoch gehandelte SV Gödens mit nur acht Mann (4:2). „Der Sieg war absolut verdient“, lobte hinterher Mrotzek seine Spieler. Auch bei der SG Wangerland ist für den Aufsteiger aus Büppel etwas zu holen, zumal die Gastgeber unter ihrem neuen Trainer Jakob Schulze zu Hause noch keinen einzigen Zähler geholt haben. Mit Hibbeler, Onken und Schmidt werden Mrotzek indes gleich drei Spieler gesperrt fehlen.

SV Gödens - TuS Varel (Sonntag, 15 Uhr, Sanderahmer Straße): Gastgeber Gödens bekleckerte sich bei der 2:4-Niederlage in Büppel nicht gerade mit Ruhm. Die Elf von Mario Ahlrichs hat im Heimspiel einiges wiedergutzumachen. Das dürfte gegen Varel machbar sein, da der TuS personell in den vergangenen Wochen aus dem letzten Loch pfiff. Jetzt verletzten sich im Training noch Eugen Shilov und Oleg Schmidt. Zudem ist TuS-Torjäger Sebastian Rabe nach einer Gelb-Roten Karte gesperrt.

Rot-Weiß Sande - TuS Obenstrohe II (Sonntag, 15 Uhr, Hermann-Schulz-Straße): Nach der knappen, aber doch überraschenden 1:2-Niederlage im Kreispokal beim TuS Obenstrohe II am Mittwochabend können sich die Platzherren nur vier Tage später wieder gegen den gleichen Gegner rehabilitieren. Sandes Trainer Lars Poedtke muss dabei allerdings auf seinen Kapitän Henning Trumpp verzichten, der sich in der Partie beim TuS Varel vor einer Woche einen Innenbandriss im Knie zugezogen hat und lange ausfallen wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.