Büppel /Bockhorn Der TuS Büppel hat seine Erfolgsserie in der Fußball-Fusionsliga fortgesetzt, auch wenn es am Dienstagabend zu Hause nur zu einem Remis reichte. Der BV Bockhorn hingegen unterlag auf eigenem Platz dem Tabellenzweiten.

TuS Büppel - TuS Lehmden 4:4. Die Gäste erwischten den eindeutig besseren Start. Nils Geveshausen brachte Lehmden früh in Front (11.). Kristof-Ole Sundermann erhöhte sogar auf 2:0 (24.), ehe Filip Jelenkovic kurz vor der Pause das 1:2 für Büppel gelang (44.). Direkt danach stellte Lehmdens Torjäger Dennis Jöstingmeier den alten Abstand aber wieder her (45.).

Statistik

Fußball-Fusionsliga

TuS Büppel - TuS Lehmden 4:4

Tore 0:1 Geveshausen (11.), 0:2 Sundermann (24.), 1:2 Jelenkovic (44.), 1:3 Jöstingmeier (45.), 2:3, 3:3 Schmidt (60., 61.), 4:3 Theilken (64.), 4:4 Janßen (90.+2).

BV Bockhorn - SV Ofenerdiek 2:5

Tore 0:1 Reich (26.), 0:2 Tapper (28.), 1:2 Runkel (39.), 1:3 Nowak (45./Foulelfmeter), 2:3 Runkel (46.), 2:4 Hortmann-Scholten (65.), 2:5 Epp (90.).

Mit der Einwechslung von Peter Schmidt gelang Büppels Trainer Timo Lüdtke zur Pause ein Glücksgriff. Mit einem Doppelschlag in der 60. und 61. Minute markierte Schmidt das 3:3. Und es kam sogar noch besser für die Platzherren: Nur drei Minuten nach dem Ausgleich brachte Mauritz Theilken Büppel mit 4:3 in Führung. Nach einem Freistoß in der Nachspielzeit kam Lehmden dann aber doch noch zum glücklichen 4:4.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Letztendlich ist das Unentschieden gerecht“, erklärte Lüdtke, der sich aber doch ein wenig über den späten Ausgleich und den damit verpassten Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz ärgerte.

BV Bockhorn - SV Ofenerdiek 2:5. Der BVB kassierte die dritte Niederlage in Folge. Niklas Reich (26.) und Bastian Tapper (28.) brachten den Tabellenzweiten aus Oldenburg mit einem Doppelschlag in Führung. Wilke Runkel konnte zwar zum 1:2 verkürzen (39.), doch praktisch mit dem Pausenpfiff stellte Christian Nowak mit einem verwandelten Foulelfmeter den alten Abstand wieder her.

Erneut Runkel verkürzte direkt nach dem Wiederanpfiff auf 2:3 (46.). Die Gastgeber versuchten alles, doch Ofenerdiek bestrafte die Fehler der BVB- Defensive immer wieder eiskalt. Zunächst erhöhte Thomas Hortmann-Scholten auf 4:2 (65.), dann machte Thomas Epp in der 90. Minute mit dem 5:2 alles klar. „Diesmal wäre mehr drin gewesen“, resümierte BVB-Trainer Simon Theilmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.