+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Neuer Regierungschef
Karl Nehammer als Bundeskanzler Österreichs vereidigt

Varel Die HSG Varel-Friesland geht auch abseits des Spielfeldes schweren Zeiten entgegen. Am Freitagnachmittag hat Rüdiger Brüling, der neben Lothar Brecht seit Mai 2010 gleichberechtigt als Vorsitzender der Handballspielgemeinschaft geführt wird, offiziell das Ende seiner Amtszeit erklärt. „Ich bedauere diesen Schritt sehr, aber leider ist es mir nicht gelungen, dieser Handballabteilung eine neue Richtung zu geben“, begründete der 64-jährige Obenstroher seinen Schritt. „Das Maß ist voll.“

Lothar Brecht zeigte sich am Freitagabend auf Nachfrage trotz erster Anzeichen zu Wochenbeginn überrascht über die Entwicklung, die ihm via E-Mail in Schwerin mitgeteilt wurde: „Ich muss jetzt erst das Gespräch mit ihm suchen. Von dieser Konsequenz bin ich schon überrascht.“

Brüling war stets dafür eingetreten, den Fokus bei den Vereinsplanungen nicht allein auf die Erste als Flaggschiff zu legen und den Unterbau nicht zu vernachlässigen. Das Fass zum Überlaufen gebracht haben dürfte bei ihm nun die bittere Entwicklung bei der HSG Varel II. Deren Spielertrainer Vaidas Dilkas wechselt – wie am Freitag in der NWZ  berichtet – am Saisonende zum TvdH Oldenburg, weil er in Varel angesichts der äußerst dünnen Personaldecke keine Perspektive mehr sieht. Nach aktuellem Stand wird mangels Spielern in der kommenden Saison erstmals keine Zweite mehr für die HSG Varel zumindest in der Verbandsliga auflaufen können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Mein Entschluss hat viele Gründe, auch private und gesundheitliche“, erläuterte Brüling. „Leicht habe ich mir die Entscheidung nicht gemacht, aber die letzten Wochen mit dem Thema zweite Herren sowie die vielen kleinen und großen Baustellen in dieser Abteilung, in der die Arbeit auf viel zu wenigen Schultern lastet, haben dann den Entschluss verstärkt, mein Engagement zu beenden.“

Der scheidende HSG-Vorsitzende dankte Peter Gründler und Susanne Hoffmann für die „vorbildliche Unterstützung“, ebenso allen Trainern und Betreuern, insbesondere denen der Jugendmannschaften. Brüling: „Ich werde natürlich noch viele Dinge erledigen müssen und bin ja nicht aus der Welt.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.