Zetel Gleich zu Beginn des neuen Jahres müssen die besten Straßenboßler bei der Championtour 2013/2014 zeigen, dass sie ihre gute Form über die Weihnachtsfeiertage konserviert haben. Nach dem Start im Oktober 2013 in Akelsbarg (rote Gummikugel) ist an diesem Sonnabend die Wurfstrecke in Zetel/Osterende Schauplatz der zweiten Runde, bei der es um wichtige Punkte für die Gesamtwertung geht. Geworfen wird mit der Holzkugel.

Diese Tourstation ist ebenfalls ein Teil der Qualifikation zur deutschen Meisterschaft im Mai in Schleswig-Holstein. Die Wurfstrecke ist vielen Teilnehmern bekannt, doch meistens wurde dort mit der irischen Eisenkugel geworfen. Etliche Friesensportler haben sich hier auch schon beim „Highlight-Cup“ gemessen.

Um 13 Uhr beginnt die Männerkonkurrenz auf der Fuhrenkampstraße. Die Startlinie befindet sich wenige 100 Meter von der Bundesstraße 437 entfernt. Ob die Elite die Weiten mit der Holzkugel erzielen kann, die sonst mit der Eisenkugel erzielt wurden, muss sich zeigen. Für einen Spitzenplatz sollte man schon an der an die 1500-Meter-Marke kratzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FKV-Boßelwart Reiner Berends sieht mehrere Topfavoriten auf den Tagessieg: den in der Gesamtwertung auf Platz zwei stehenden Bernd Georg Bohlken (Grabstede) sowie Matthias Rahmann (Reepsholt), Vorjahres-Toursieger Ralf Look (Großheide), Matthias Gerken (Kreuzmoor) und Harm Weinstock (Rahe).

Etliche Aktive aus den Kreisverbänden Friesische Wehde, Jeverland, Waterkant und Wilhelmshaven sind am Start. Dazu zählen Thorsten Held (Förrien-Minsen), Henning Heinen (Spohle), Jan Harms (Neustadtgödens), Daniel Held (Förrien-Minsen), Markus Heyne (Ruttel) und Christian Albers (Grabstede). Ob Rainer Hiljegerdes (Halsbek) sein Gelbes Trikot als Führender verteidigen kann, muss sich zeigen – die Konkurrenz ist in Reichweite.

Anschließend startet um 14 Uhr die Frauenkonkurrenz. In den letzten drei Startergruppen steigen dann die Edelmetallgewinner der Championstour des Vorjahres in den Wettkampf ein. Titelverteidigerin Astrid Hinrichs (Schweinebrück), Simone Davids (Westeraccum) und die in Gelb startende Anke Klöpper (Upgant Schott) werden Topweiten anpeilen – auch um den Grundstein zur Qualifikation zur DM zu legen.

Gut einbringen wollen sich auch Jaqueline Fleckenstein (Spohle), Tanja Multhaupt (Neustadtgödens), Leentje Eggers (Schweinebrück) und Mareike Langerenken (Spohle). Die gemeinsame Siegerehrung wird der Boßelobmann mit dem ausrichtenden Verein Zetel/Osterende an der Wurfstrecke vornehmen. Dort wird das Gelbe Trikot überreicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.