Ruttel Nur wenige Tage nach der Europameisterschaft waren die besten Boßlerinnen und Boßler aus dem Friesischen Klootschießerverband (FKV) wieder gefordert: Der achte Durchgang und somit die Abschlussveranstaltung der Championstour 2015/16 stand auf dem Plan.

In diesem Durchgang war bei den Männern und Frauen noch Spannung im Hinblick um den Gesamtsieg und um den Tourverbleib für die nächste Saison (bis Platz neun) angesagt. Bei den Männern, die noch fünf Zähler auseinander waren, machte sich noch ein Trio Hoffnung auf den Gesamtsieg.

Auf Platz drei startete Lokalmatador Bernd-Georg Bohlken (Grabstede, 54 Punkte) quasi vor der Haustür seines Elternhauses in der Startgruppe zwei. Den Auftritt hatte sich der 25-Jährige sich sicherlich anders vorgestellt: Mit nur 1068 Metern kam er nur auf Platz 19.

Nun entwickelte sich ein Zweikampf zwischen dem Titelverteidiger Ralf Look (Großheide, 59) und Reiner Hiljegerdes (Halsbek, 55). Die beiden Topwerfer duellierten sich in der vorletzten Gruppe. Hiljegerdes wurde mit 1235 Metern Fünfter. Den Tagessieg holte sich Look mit einem beachtlichen Vorsprung (1448 Meter). Somit war klar, dass mit 74 Punkten der alte auch der neue Toursieger ist. Tageszweiter wurde der EM-Bronzemedaillengewinner Holger Wilken (Wiesederfehn, 1315). Rang drei sprang für Manuel Runge (Kreuzmoor, 1315) heraus. Gesamtzweiter blieb Hiljegerdes (62) vor Bernd-Georg Bohlken (54). Die Gesamtwertung verschob noch Henning Feyen (Ruttel, 1270) auf Platz vier. Damit brachte sich der Friesländer gerade noch auf Platz neun (28) ein. Dadurch ist Matthias Gerken (Kreuzmoor, 24) raus gefallen.

Bei den Frauen gab es nur noch Veränderungen in der Reihenfolge der Platzierungen. Dritte wurde Ann-Christin Peters (Ardorf, 1109 Meter). Damit verteidigte sie ihren Spitzenplatz mit 67 Punkten. Tageszweite wurde die Titelverteidiger Anke Klöpper (Upgant-Schott, 1207), die somit in der Gesamtwertung auch noch auf Platz zwei (59) sprang.

Den Tagessieg holte Sonja Fröhling (Collrunge/Brockzetel-Wiesens, 1268). Der Bronzeplatz in der Gesamtwertung ging an Andrea Blonn-Gerdes (Ostermarsch, 58). Astrid Hinrichs (Schweinebrück, 1078) warf sich auf Sechs vor. Sie ist damit als Siebte (45) die bisher einzige aus dem Landesverband Oldenburg im bisherigen neunköpfigen Starterfeld der kommenden Tour. Top drauf war erstmals in dieser Saison die junge Jasmina Kuhlmann (Rosenberg), die sich mit 1086 Metern auf Platz sechs einordnete.

„Als Highlight nehmen die vier Championstour-Sieger an der Veranstaltung ,King and Queen of the Roads‘ im Oktober in Irland teil“, stellte Johann Schoon, 2. Vorsitzender des FKV, die Championstour bei der Siegerehrung heraus.

Dann kam der Höhepunkt: Die Fachwarte Elfriede und Reiner Berends gaben mit Ann-Christin Peters und Ralf Look die „Sportler des Jahres“ bekannt. Bei der Siegerehrung brachte sich der Anhang vom Verein Ardorfer groß ein. Auf einem Banner wurde daran erinnert, dass Ann-Christin Peters den Weg zum Sieg über den „Seiteneinsteiger-Weg“ gefunden hat. Nachdem Wanderpokale überreicht waren, ließen auch die Sektduschen nicht lange auf sich warten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.