ZETEL Die Crème de la Crème des Boßelsports trifft sich im Rahmen der Championstour 2010/2011 nur eine Woche nach dem ersten Werfen mit der Eisenkugel in Spohle an diesem Sonnabend in der Gemeinde Zetel auf der Fuhrenkampstraße zum erneuten Kräftemessen mit der irischen 28-Unzen-Kugel. Auf der Strecke, auf der der KBV Zetel/Osterende jährlich den weithin bekannten Highlight-Cup veranstaltet, geht es um den Tagessieg und wichtige Punkte für die Gesamtwertung. Die nach bislang fünf Runden führenden Ralf Rocker aus Reepsholt und Fenja Frerichs aus Ardorf werden alles geben, um ihrem großen Ziel, dem Sieg bei der Tour, ein Stückchen näher zu kommen.

Feyen will Akzente setzen

Um 13.30 Uhr starten die Männer auf dem schwierigen Geläuf. Viele Werfer, die sich momentan im Mittelfeld der Championstour tummeln, müssen auf der letzten Station im Oldenburger Land angreifen, um Punkte für den wichtigen neunten Tabellenplatz zu sammeln. Dieser sichert eine weitere Tourteilnahme in der kommenden Saison. Zu den Athleten, die noch ums Ticket kämpfen, zählen viele langjährige Tourteilnehmer wie Ralf Look (Großheide), Uwe Köster (Reepsholt) und Frido Walter (Pfalzdorf).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rocker kann relativ beruhigt in den Wettkampf gehen. Vor seinem großen Widersacher, Ralf Klingenberg aus Rahe, hat sich der Reepsholter schon einen Vorsprung von sieben Punkten erarbeitet. Einer dieser beiden Werfer wird in diesem Jahr wohl den Toursieg schaffen.

Über die Weiten, die man erreichen muss, um in die Punkteränge vorzustoßen, sind sich die Experten nicht einig. Die Championstour macht zum ersten Mal mit der Eisenkugel Station auf dem Geläuf des Highlight-Cups. In jedem Fall hofft Henning Feyen aus Ruttel darauf, nach seinem dritten Rang am vergangenen Wochenende in Spohle auch diesmal wieder Akzente setzen zu können.

Breites Mittelfeld

Auch in der Frauenkonkurrenz, die um 14.30 Uhr startet, gibt es von der ersten bis zur letzten Paarung interessante und hochkarätige Vergleiche. In jeder Paarung wird eine Eisenspezialistin ihr Können unter Beweis stellen müssen, um wichtige Punkte auf dieser Strecke zu erzielen.

Das Mittelfeld der diesjährigen Tour beginnt auf Platz 15 mit Annika Buss (Sandelermöns), die bislang 10 Punkte sammelte, und reicht bis zum achten Platz, den derzeit Carina Ihben (Leezdorf) mit 21 Zählern belegt. Diese Werferinnen müssen in den noch drei verbleibenden Stationen mächtig an ihrem Punktekonto arbeiten, um sich den Tour-Verbleib zu verdienen.

In Stephanie Dierks und Tanja Schmidt sind an diesem Sonnabend zwei Lokalmatadorinnen am Start, die vor heimischem Publikum und ganz sicher vielen „Käklern und Mäklern“ aus der ganzen Region ihr Können unter Beweis stellen wollen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.