Bohlenbergerfeld Bei der Future-Tour für Nachwuchsfriesensportler aus dem Kreisverband Friesische Wehde steht am Sonnabend, 11. Januar, der vierte Durchgang an. Geworfen wird mit der Eisenkugel ab 13 Uhr auf dem Sandkrugsweg in Grabstede (Abwurf: Sandkrugsweg 36a). Gerne können auch weiterhin noch Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2002 und jünger dazustoßen. Weitere Termine folgen am 15. Februar, 7. März und 1. Mai. Die Siegerehrung erfolgt nach dem letzten Werfen am 30. Mai im Vereinsheim des KBV Schweinebrück.

Beim dritten Durchgang der Future-Tour hatten die Aktiven kurz vor dem Jahreswechsel nach zwei Werfen mit der Eisenkugel erstmals zur Kloot- und Hollandkugel gegriffen. Drei Jungen und fünf Mädchen waren auf dem Segelflugplatz in Bohlenbergerfeld dabei.

Mit dem 375-Gramm-Kloot gewann Eiso Bruhn (Schweinebrück), der nach drei Würfen auf 115,25 Meter gekommen war. Sein Höchstwurf betrug 39,85 Meter. Auf den weiteren Plätzen folgten Torben Heyne aus Ruttel (112,90 m/38,55 m) und Daniel Block aus Schweinebrück (91,20 m/ 30,70 m).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit der Hollandkugel rangierte nach zehn Würfen Daniel Block mit 575,50 Metern auf dem ersten Platz eins, gefolgt vor Torben Heyne (556,30 m) und Eiso Bruhn (544,70 m). Die Gesamtwertung führt weiterhin Eiso mit nun 52 Punkten vor Torben (46) und Daniel (40) an.

In der weiblichen Jugend siegte mit dem Kloot Jenny Struß von Zetel/Osterende (79,30 m/28,65 m) vor zwei Schweinebrückerinnen: Josie-Sandrine Janßen (49,70 m/ 25,15 m) und Lilli Röben (48,60 m/20,10 m). Auch mit der Hollandkugel war Jenny Struß (456,20 m) das Maß der Dinge. Auf Rang zwei landete Lilli Röben (405,95 m), gefolgt von Josie-Sandrine Janßen (385,35 m).

Das Feld der Gesamtwertung führt Jenny klar mit 55 Punkten an. Ebenso sicher Platz zwei belegt Lilli (43) vor Josie-Sandrine (29).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.