BOCKHORN Während beim TuS Obenstrohe seit dem 1:0-Erfolg gegen den FC Rastede nur noch die größten Pessimisten am Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga gezweifelt haben, steht Friesland-Rivale BV Bockhorn im Kampf um den Liga-Verbleib an diesem Wochenenden absolut unter Zugzwang.

VfL Stenum – TuS Oben-strohe (Sonntag, 15 Uhr, Kirchweg). „Die Bezirksliga ist in diesem Jahr verrückt genug“, sagte TuS-Coach Hans-Jürgen Immerthal am Freitag, sah sein Team aber vor den abendlichen Heimspielen des FC Rastede gegen Wildeshausen und des VfL Oldenburg II gegen Heidmühle schon auf der sicheren Seite. „Wir sind durch“, erklärte der Trainer, der von seiner Mannschaft allerdings ohnehin eine konzentrierte Leistung bis zum Saisonende fordert: „Wir wollen uns in den drei letzten Spielen erfolgreich verabschieden, um mit einem positiven Gefühl die Vorbereitung auf die neue Saison angehen zu können.“

Der Kader werde im Sommer „zusammenbleiben – es gibt keine Abgänge“, erklärte Immerthal. Natürlich arbeite er wie jeder Trainer an Zugängen. Spruchreif sei aber noch nichts. Schon im September beginne man, erste Kontakte zu knüpfen, an die man im Saisonverlauf bei Betrachtung der Entwicklung der Spieler und des eigenen Teams „gut anknüpfen kann“, so der Coach, der vor Stenums starker Offensive warnt: „Die stehen tief und setzen Nadelstiche. Auf die Taktik dürfen wir nicht hereinfallen.“ Schiedsrichter: Christoph Osterloh, Nico Henk, Mathis Brandes.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Bockhorn – TV Esenshamm (Sonntag, 15 Uhr, Hilgenholter Straße). In den vergangenen sechs Spielen verbuchte der BVB jeweils drei Heimsiege und drei Auswärtsniederlagen. An diesem Sonntag kann die Bilanz aus Bockhorner Sicht natürlich ruhig so weiter gehen, anschließend nicht mehr. Wollen sie nicht weiter arg um den Klassenerhalt zittern, sollten die Friesländer ihr letztes Heimspiel auf jeden Fall gewinnen. „Wir sind durch, aber wir wollen noch mehr Punkte holen“, will allerdings TVE-Interimscoach Sascha Wachsmann, der mit seiner Elf den Klassenerhalt schon sicher hat, keine Geschenke verteilen. Schiedsrichter: Arne Steinker, Dennis Becker, Daniel Speckmann.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.