Schortens Einen rabenschwarzen Doppel-Spieltag haben die ersatzgeschwächten Oberliga-Squasher der Boast-Busters Jeverland erlebt. Dabei musste die Mannschaft am vorletzten Spieltag der Saison auf Joke Ulrich verzichten. Der 16-Jährige spielte zeitgleich bei der deutschen Jugendrangliste in Castrop-Rauxel.

Daher trat das BBJ-Team mit Sjoerd Wiersma, Andreas Thomas, Mark Schleheck und Michael Ulrich an. Gegen den SC Oldenburg gab es eine unglückliche 1:3-Niederlage. An Position vier hatte Michael Ulrich die Jeverländer zwar mit seinem Sieg über Stefan Schmid in Führung gebracht. Den Ausgleich musste Schleheck jedoch mit einem 0:3 (11:13, 10:12, 4:11) gegen Werner Schmitz hinnehmen. Danach folgten zwei hauchdünne Fünf-Satz-Niederlagen – von Thomas gegen Florian Folkerts (8:11, 11:9, 14:12, 8:11, 10:12) und Sjoerd Wiersma gegen Frederik Folkerts (11:3, 5:11, 4:11, 11:9, 9:11).

Im zweiten Spiel des Tages gegen die Boastars Hannover unterlagen die Boast-Busters ebenfalls mit 1:3 Spielen. Eine starke Leistung zeigte Wiersma an Position eins, der sich mit 3:0 Sätzen gegen Oliver Clausen durchsetzte. Die anderen Begegnungen gingen jedoch verloren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Derweil zeigte Joke Ulrich beim deutschen Jugendturnier in Castrop-Rauxel eine gute Leistung. Zwar unterlag er im ersten Spiel Jan Wipperfürth (Mönchengladbach) knapp in 1:3 Sätzen. Danach spielte er gegen Luis Brandl (Kassel) stark auf, musste beim Stand von 1:1 aber gesundheitlich passen. Am zweiten Tag folgte gegen Sebastian Frank (Königsbrunnen) für Ulrich dann der ersehnte Sieg. Am Ende erreichte er den siebten Platz im B-Feld, das der Königsbrunner Noah-Leon Rappl gewann.

In der Altersklasse U 13 spielte Tom von den Boast-Busters gut mit. Mit zwei Siegen und drei Niederlagen konnte er bereits eine bessere Bilanz vorweisen als beim vorherigen deutschen Ranglistenturnier. Zudem war eine sehr knappe Fünf-Satz-Niederlage gegen David Lünnemann zu verzeichnen. Beim 12:14, 9:11, 11:0, 11:9, 9:11 wäre auch ein Sieg möglich gewesen.

Auch bei Matzeschkes 1:3-Niederlage gegen Fabian Igelbrink (Hasbergen) hatte das Spiel lange auf Augenhöhe stattgefunden. Am Ende musste sich der Jeverländer mit 5:11, 11:9, 10:12, 7:11 geschlagen geben. Das U-13-Feld gewann Dennis Werlte von den Squash Devils.

An diesem Wochenende nehmen die Boast-Busters Jeverland im niederländischen Drachten an einem Freundschaftsturnier teil.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.