Varel Mit zwei Landesmeistertiteln und einer Vizemeisterschaft im Gepäck sind Bianca Pils und Michael Mense vom Badminton-Verein Varel hochzufrieden von den niedersächsischen Titelkämpfen der Altersklassen O 35 bis O 75 aus Cuxhaven nach Hause zurückgekehrt.

Während Bianca Pils zum ersten Mal in der O 35 bei der Niedersachsenmeisterschaft am Start war, verfügt Michael Mense in der O 40 bereits über eine mehrjährige Erfahrung. Los ging es mit dem Mixed. Bianca Pils spielte an der Seite von Maurice Niesner vom Bundesligisten BV Gifhorn. An Position eins gesetzt, marschierten die beiden ohne große Mühe durch das Turnier. Alle Spiele konnten locker in zwei Sätzen gewonnen werden. Und mit einem 21:10 und 21:9 im Endspiel gegen Pohl/Bardenhorst vom Oberligisten Maschen sicherten sie sich letztlich souverän den Landesmeistertitel.

Michael Mense war im Mixed zusammen mit Silvia Grotelüschen (Großenkneten) an den Start gegangen. An Position drei gesetzt, konnten die beiden sich locker ins Halbfinale vorspielen. Dieses gestaltete sich dann als wahrer Krimi. Nach langen und spannenden Ballwechseln unterlagen der Vareler und seine Partnerin knapp mit 21:16, 19:21 und 18:21. Im Spiel um Platz drei war dann ein wenig die Luft raus, so dass am Ende ein vierter Platz heraussprang.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen Tag später ging es in Cuxhaven mit den Doppeln weiter. Bianca Pils startete mit Iris Bardenhorst (Drömling). Wieder an eins gesetzt, ließ die Varelerin nebst Partnerin auch in dieser Disziplin ihren Gegnern keine Chance. In keinem der Sätze gaben die beiden mehr als zwölf Punkte ab und wurden ganz souverän Niedersachsenmeister im Frauendoppel.

Auch Michael Mense im Männerdoppel spielte groß auf. Ohne Satzverlust ging es mit Mike Stemmler (Großenkneten) ins Finale. Dort trafen sie auf Schröder/Migge vom Niedersachsenligisten Neustadt. Nach gutem Start verloren die beiden ganz unglücklich mit 19:21 den ersten Satz. Im zweiten liefen sie lange einem hohen Rückstand hinterher, so dass am Ende ein 13:21 die Vizemeisterschaft bescherte. Trotzdem haben sich beide für die norddeutschen Meisterschaften Anfang April in Burg (Landesverband Sachsen-Anhalt) qualifiziert.

Michael Mense wird dort mit seinen Partnern von der Landesmeisterschaft starten, während Bianca Pils gemeinsam mit Karen Neumann aus Hamburg antritt. Diese war in vor Jahren bei den Olympischen Spielen in Sydney und Athen für Deutschland aktiv. „Es ist eine große Ehre für mich, mit der Olympionikin spielen zu dürfen“, betont Pils. Im Mixed geht es mit Maurice Niesner um die Qualifikation für die DM in Berlin.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.