FRIESLAND Die beiden Moorsumer Frauen-Handballteams haben am Sonnabend deutliche Heimsiege gefeiert: Die „Erste“ schlug Borussia Heppens mit 23:11-Toren, die „Zweite“ den TuS Cäciliengroden mit 25:13-Toren. Der SV Bentstreek, Schlusslicht in der Regionsliga, konnte seine Suche nach einer Trainerin erfolgreich gestalten: Ursel Howe aus Zetel übernahm das Amt.

Regionsoberliga, Frauen: Die SG Moorsum II besiegte den TuS Cäciliengroden mit 25:13-Toren. Böttcher, Lehmann, Waters (je 7), Janßen (2), Ehlers und Weber (je 1) warfen die Tore.

Auch die SG Moorsum I feierte einen deutlichen Sieg: Borussia Heppens wurde von den Ristau-Schützlingen mit 23:11 bezwungen. Dank der guten Deckungsarbeit und der schnellen Kombinationen wurde dieser Gegner klar beherrscht. „Wir hatten aufgrund einer guten Torhüterleistung immer wieder die Möglichkeit, über Tempogegenstöße zu leichten Toren zu kommen“, so SG-Coach Klaus Ristau. Mitte der ersten Halbzeit führten die Gastgeberinnen bereits mit 7:1-Toren. Auch Auswechselungen beeinträchtigten das SG-Angriffsspiel nicht. Im zweiten Spielabschnitt konnte Borussia Heppens nicht mehr herankommen. Eine starke Leistung im Moorsumer Angriff zeigten Sandra Kulbatzki und Patricia Henning, die zusammen zwölf Feldtore erzielten. In der Deckung überzeugte wieder einmal Wiebke Oltmanns. Die SG Moorsum I spielte mit Hahn (TW), Hovemann (3/1), Oltmanns, Henning (6), Kulbatzki (8/2), Garlichs, Janssen (1), Theiß, Schepanski, Brüling (1), Birke (1), Wessels (3).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Torhüterin Christina Gerdes sicherte Eintracht Wangerland im Heimspiel gegen die SG STV VfL Wilhelmshaven II durch viele Paraden beide Punkte. Die Eintrachtlerinnen siegten mit 14:11. Gerdes, Freymuth, Gilliam-Hill, Stück (je 3), Alken und Vienup (je 1) warfen die ETW-Tore.

Regionsliga, Frauen: Wieder mit einem Tor Differenz gewonnen: Der MTV Jever II kehrte mit einem 19:18-Erfolg von der HSG Friedeburg-Burhafe II heim.

Einen 12:10-Sieg erreichte der Wilhelmshavener HV II über den SV Bentstreek. Beim BSV hat Ursel Howe aus Zetel die Trainingsleitung übernommen. Die ehemalige BSV-Spielerin sagte zu, weil sie auf diese Weise dem Verein etwas zurückgeben will. Ursel Howe spielte von 1982 bis 1985 beim BSV. Sie erzielte beim bislang größten Erfolg der Bentstreekerinnen, dem Gewinn des Kreispokalwettbewerbs, seinerzeit den Siegtreffer gegen die SG Schortens II. Bei ihrem ersten offiziellen Spiel als Trainerin stellte sie die BSV-Abwehr um. Dadurch verlief das Spiel recht ausgeglichen. Die Mängel im Angriff sollen nun in den nächsten Trainingseinheiten beseitigt werden. Die Bentstreeker Tore warfen Britta Kusch (2), Ina Bohlen (2), Tanja Harms (2), Frauke Gahl (1), Sabine Riemann (1), Kerstin Bohlen (1) und Anika Kusch (1).

Bei der HSG Wilhelmshaven IV siegte Tabellenführer MTV Wittmund 25:14.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.