WADDEWARDEN WADDEWARDEN - Erleichterung war Linda Reiners, der Vorsitzenden des TuS Waddewarden, am Sonnabend nach der Turnschau in der Turnhalle in Waddewarden anzusehen: Die Show aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des Vereins „war wirklich gut und schön anzusehen“, stellte sie freudig fest.

In Ihrer Begrüßung ging Reiners auf das gute Vereinsleben in den 25 Jahren ein. Die Mitglieder hätten Freude am Sport und deshalb würden sich begeisterte Sportlerinnen und Sportler für den Verein einsetzen. Seit 15 Jahren kann der Verein die damals gebaute Halle nutzen. Knapp 400 Mitglieder seien in 14 Sparten engagiert.

Einige dieser Sparten bestritten das mit viel Beifall bedachte fast zweistündige Programm. Den Anfang machte die Jazzdance-Gruppe von Marion Ehmken, gefolgt von Rosi Janssens Vormittagsgruppe der Frauen. Dann trat die Kinderschar von Sivia Meyer und Martina Fleßner mit einer Tiershow auf, die mit dem Start vieler Luftballons endete. Die Darbietung der Frauengymnastik-Gruppe von Anette Zimmermann und Rosi Janssen fand ebenso viel Anklang wie das Kinderturnen mit Linda Reiners oder das Eltern-Kind-Turnen mit Erika Bruhnken und Anja Schwalbe. Dass auch Senioren im Alter noch fit sind, bewies Hille Behrens-Focken mit ihrer Seniorengruppe. Weitere Höhepunkte der gut besuchten Veranstaltung waren die Darbietungen Jugendlicher in Sachen Selbstverteidigung (Petra Gödde), das Turnen Jugendlicher (Linda Reiners), der Auftritt der Stepaerobicer (Anja Korff) und der Volleyballer (Uwe Hagestedt). Durch das Programm führte Clemens

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lüken.

Kreissportwart Onno Folkers wünschte dem Verein genügend Nachwuchs aus den eigenen Reihen für die Ehrenämter. Hans-Peter Thiemann, Sprecher der Dorfgemeinschaft, betonte die Bedeutung des TuS über die Grenzen Waddewardens hinaus. Viele Mitglieder kämen auch aus umliegenden Orten. Pastorin Barbara Bockentin schlug den Bogen zu den Olympischen Spielen, bei denen die Sportler ihre Kräfte im friedlichen Wettstreit messen würden.

So viele Worte machten hungrig. Im Festzelt gab es selbstgebackenen Kuchen und unter freiem Himmel Bratwurst und Pizza.

Und am Abend genossen Mitglieder und Gäste die Oldiefete mit DJ Eilert Kleyhauer bis in die frühen Morgenstunden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.