HOHENKIRCHEN Jedes Jahr ehrt die Gemeinde Sportler für besondere Leistungen. Dabei stand diesmal die Jugend im Mittelpunkt.

von klaus homola

Ein „Aushängeschild für die Gemeinde Wangerland“ sind die jungen Sportler, die Wangerlands Bürgermeister Harald Hinrichs am Dienstag im Rathaus auszeichnete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In diesem Jahr waren es vor allem junge Leute, die ausgezeichnet wurden. „Das passt in die Gesundheitsdiskussion, in der gesagt wird, Kinder bewegen sich weniger als früher“, sagte Hinrichs. Bei den Sportlern hier sei das aber anders, denn „Sport ist ein Lebensschlüssel“.

Mit einer großen Zahl von jungen Boßlern war der Jugendwart des Boßelvereins „Moot un Kraft“ Garms, Arno Frerichs, angerückt. Seine Schützlinge hatten im vergangenen Jahr im Mannschaftsboßeln in Seefeld die Landesmeisterschaft in der E-Jugend geschafft und waren gleichzeitig FKV-Meister in der E-Jugend geworden. Zur Mannschaft gehörten Torben Frerichs, Niko Higgen, Kai Higgen und Nicolas Wernecken sowie Eike Held.

Eike Held wurde außerdem Landesmeister der E-Jugend mit der Holzkugel. In Person von Timo Higgen stellte sich ein weiterer Landesmeister der C-Jugend mit der Gummikugel vor. Als dritter im Bunde führt Lars Wagner den Titel eines Landesmeisters der B-Jugend mit der Gummikugel und errang auch die FKV-Meisterschaft mit der Gummikugel der B-Jugend.

Janis Hinrichs schaffte den zweiten Platz in der Jiu-Jitsu-Europameisterschaft bis 35 Kilogramm und Nils Schorn gelang bei der Europameisterschaft der dritte Platz bis 54 Kilogramm. Schließlich zeichnete Hinrichs Bernhard Ihnken und seinen Sohn Sören Ihnken aus. Die beiden Segler hatten sich für die Deutsche Segelmeisterschaft qualifiziert.

Hinrichs lobte das Engagement der Eltern und Betreuer der Jugendlichen. „Nur wenn die Erwachsenen mithelfen, sind solche Erfolge auch möglich“, betont er.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.