Jever Für einen gelungenen Auftakt in die Turniersaison 2015 im Kreisreiterverband Friesland-Wilhelmshaven haben die Verantwortlichen des Jeverländer Rennvereins gesorgt. Mit einem reibungslosen Ablauf und einer annähernd 100-prozentigen Starterfüllung bei 400 Nennungen wurde auch die 57. Auflage des Traditionsturniers in der Friesland-Halle in Jever zu einem vollen Erfolg.

So zog das Organisationsteam um Malte Wenau und die Erste Vorsitzende Nicole Graalmann dann auch ein äußerst positives Fazit: „Die Zuschauerresonanz, die Stimmung in der Halle und die Leistungen waren einfach klasse.“ Dazu beigetragen hatte neben dem ausgezeichnet präparierten Sandplatz auch eine Auffrischung der Halle nebst Banden durch einen Wochenendeinsatz von Mitgliedern des Rennvereins.

Erster Höhepunkt am ersten Wettkampftag, der ganz im Zeichen des Dressursports stand, war die Mannschaftsdressur der Klasse A (Kür). Dabei präsentierten sieben Teams ihre Choreographien. Am Ende siegte der Reit- und Fahrverein Hooksiel I mit 8.10 Punkten in der Besetzung Tjarde Oetken, Simone Gehm, Anna-Lena Bielefeld und Dörthe Gerde. Zweite mit 8.00 Wertpunkten wurden die gastgebenden Lokalmatadore des Jeverländer Rennvereins in der Besetzung Larissa Koczlarek, Julia Wenau, Jördis Harms-Onken und Leonie Blös.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bestens besucht war auch die abschließende Dressurprüfung der Klasse M. Dabei setzte sich Julia Castelli (RFC Moorlage) auf Lasco Louis im Dressurviereck mit 7.20 Punkten vor Tomke Mehrtens (RC Friederikensiel/7.00) auf Una Bailarina und Anke Busemann (RuFV Leer/6.80) auf Excora durch. Vierte wurde Michaela Albrecht (RuFV Hooksiel/6.70).

In der Dressurprüfung der Kl. L - Trense siegte Christiane Looft (Ponyfreunde Jever-Sandel) auf Something Special mit 7.50 Punkten vor Tomke Mehrtens (RC Friederikensiel/6.90) auf Very fine Lady und Oliver Bielefeld (RuFV Hooksiel/6.80) auf Datschmo.

Am Sonntag, an dem auch in diesem Jahr junge Pferde und die jugendlichen Reiter im Blickpunkt standen, gab es diverse Eignungsprüfungen. Zum Abschluss herrschte beim beliebten „Jump&Run“, dem Friesland-Hallenchampionat um den Wanderpokal des Pferdehofes Wenau, noch einmal beste Stimmung. Dabei bildeten zwei Reiter und zwei Läufer ein Team und mussten einen Geschicklichkeitsparcours in möglichst kurzer Zeit absolvieren.

Am schnellsten gelang dies Sarah Mennen, Katharina von Ditfurth, Lisa Gerdes und Konstantin von Ditfurth vom RC Friederikensiel. Auf Rang zwei folgte der RuFV Hooksiel (Susann Karolin Hinrichs, Katharina Voigt, Sabrina Wünsch, Leonie Hoffmann) vor dem Jeverländer RV (Lina Frederieke Köster, Neele Naja Sophie Köster, Leonie Blös und Elin Krause).

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.