[VORSPANN] Die Landesliga-Handballer der HSG Neuenburg-Bockhorn hatten sich in der Zeteler Sporthalle einiges im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Turnerschaft Hoykenkamp vorgenommen. Doch bereits beim Ausfüllen des Spielberichtsbogen wurde deutlich, dass erneut nur eine stark ersatzgeschwächte Heimmannschaft aufgeboten werden kann. Diesem Restkader unterliefen gegen einen starken Gegner zu viele Fehler, so dass es eine 30:39-Heimniederlage gab Die Kräfte der Friesländer ließen am Ende der Partie merklich nach.

Durch zahlreiche verletzte und erkrankte Spieler hatte Trainer Bernd Frosch wieder einmal keinen kompletten Kader zur Verfügung. So musste er auf die verletzten Steffen Silk, Frederik Prill und Lars Buschmann gänzlich verzichten. Simon Carstens und Alexander Friedl kamen nur zu einem Kurzeinsatz von wenigen Minuten, weil sie nach einer noch nicht überstandenen Grippe sehr geschwächt waren. Im Tor der Neuenburger stand deshalb „Oldie“" Reinhold Schmidt, der kürzlich von der SG Schortens wieder nach Neuenburg wechselte. Er hatte in diesem Spiel nur wenige Möglichkeiten, Bälle abzuwehren. Seine dennoch gute Gesamtleistung nach langer Spielpause krönte er mit zwei abgewehrten Strafwürfen der Gäste. Der Tabellenzweite aus Hoykenkamp nutzte die zahlreichen technischen Fehler und Ballverluste der Neuenburger durch schnelle Tempogegenstöße aus.

Nach fünf Minuten waren erst zwei Tore (1:1) gefallen. Nach zehn Minuten führten die Gäste mit 5:3. Hoykenkamp setzte sich nach einer Viertelstunde auf 10:5 ab. Danach fanden die Gastgeber wieder zu ihrem konstanten Spiel zurück, liefen aber immer diesem Rückstand hinterher. 8:13 (20. Min.), 12:17 (25.) und 15:19 (Halbzeit) lauteten weitere Zwischenstände. Nach Wiederbeginn fanden die Hausherren zunächst keinen Rhythmus. In der 40. Minute führten die Gäste bereits mit 25:18. Obwohl die Hoykenkamper in der Schlussphase zurückschalteten, kamen die Neuenburger bis zur 55. Minute nur auf 27:33 heran.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Neuenburger spielten mit Stefan de Boer, Reinhold Schmidt im Tor, Simon Carstens (1), Volker Kube (1), Heiko Janssen (2), Alexander Friedl (1), Jochen Silk (6/2), Marc-Oliver Maida (8/1), Torsten Gillner (2), Tobias Kache (1), Thorben Gärtner, Ralf Sies (8).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.