BREDEHORN Seine Dominanz in den männlichen Altersklassen eindrucksvoll unterstrichen hat der KBV Grabstede beim zweiten Teil der Einzelmeisterschaften im Straßenboßeln des Kreisverbands Friesische Wehde. Der Männer-I-Landesmeister sicherte sich beim zweiten Durchgang der Titelkämpfe, die vom KBV Bredehorn ausgerichtet wurden, acht Goldmedaillen, davon eine im weiblichen Bereich, und gewann mit 13 Siegen die Medaillenwertung vor Schweinebrück. Der Frauen-I- Landesmeister holte insgesamt zehn Siege, davon acht in den weiblichen Klassen.

In der Hauptklasse setzte sich Titelverteidigerin Astrid Hinrichs (Schweinebrück) mit der Gummikugel in beeindruckender Manier mit 1320 Metern durch. Kerstin Assing aus Steinhausen blieb wiederum nur Platz zwei (1189). Mit Gold beim Eisenkugelwerfen setzte Hinrichs noch einen drauf. Mehr Medaillen verbuchte Catharina Treichel. Die Bockhornerin holte nach Holz-Silber beim ersten Werfen diesmal mit Gummi- und Eisenkugel jeweils Bronze.

Ebenfalls drei Medaillen holte Stefan Dupiczak (A-Jugend): Silber mit Eisen und Gummi sowie Bronze mit Holz. Über je zwei Goldmedaillen durften sich auch Ingrid Sassen (Frauen III, Bockhorn), Gerda Rahmann (Frauen IV, Bockhornerfeld) sowie die Grabsteder Daniel Hattermann (A-Jugend) und Henrik Dupiczak (B-Jugend) freuen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die herausragende Bilanz der Familie Dupiczak perfekt machten Kevin, der sich bei den Männer I nach Platz zwei im Vorjahr diesmal mit der Holzkugel den Sieg sicherte (1534), sowie Vater Michael, der bei den Männer II nach Rang drei vor einer Woche mit der Gummi- diesmal mit der Holzkugel ganz vorne landete (1333). Vorjahressieger Hans-Georg Bohlken (Schweinebrück) wurde Fünfter (1201).

Dafür sicherte sich sein für Grabstede startender Sohn Bernd-Georg Bohlken mit der Eisenkugel Gold. Mit der Bestweite von 1541 Meter distanzierte er Vereinskollege Christian Alberts klar (1449). Im Stechen gegen Daniel Wilhelms (Zetel-Osterende) schnappte sich Dennis Wardenburg (Astede) Rang drei.

Nach Platz eins im Vorjahr bei den Männer IV fiel es Manfred Kröhl (Bohlenbergerfeld) nicht ganz so schwer, bei den Männern V den Thron einzunehmen. Nur wenige Zentimeter fehlten dagegen für ein Stechen mit der Holzkugel um Bronze bei den Männer I. Hier lagen Bernd-Georg Bohlken (Grabstede) und Jens Schweers (Osterforde) mit jeweils 1338 Meter nur knapp hinter Florian Bruns (Bredehorn, 1339).

Es war einer von sechs dritten Plätzen für die Gastgeber, die zwar kein Mal ganz vorne landeten, aber auch zwei Silbermedaillen holten und Lob für eine gelungene Meisterschaft der kurzen Wege erhielten. Die Strecken zwischen Parkplatz, Anmeldung, den Wurfstrecken, Auswertung und Siegerehrung waren bequem zu Fuß zu meistern.

Somit dürfte man auch gut gerüstet sein für die Landesmeisterschaften, die hier am 18. und 19. Juni stattfinden. Da dort nur ein Start pro Person zugelassen ist, müssen sich die Werferinnen und Werfer, die in zwei oder sogar drei Wettbewerben Medaillen holten, für eine Disziplin entscheiden. Die Nachrücker für die Titelkämpfe stehen bereit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.