Altjührden Mit einem Jubelkreis haben die U-15-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg am Sonntag nach der Siegerehrung ihren völlig verdienten Turniersieg beim hochkarätig besetzten „Sport Duwe Wilhelmshaven Cup“ gefeiert. Die favorisierten „Wölfinnen“ hatten im gesamtem Turnierverlauf kein einziges Spiel verloren und im Finale deutlich mit 4:0 gegen Hannover 96 die Oberhand behalten.

Doch auch die Organisatoren des TuS Büppel zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Turnierpremiere in der Altjührdener Manfred-Schmidt-Sporthalle. „Die Zuschauer haben Spiele auf hohem Niveau zu sehen bekommen. Der Großteil der Begegnungen war spannend bis zur letzten Sekunde“, bilanzierte Ruben Best: „Zudem herrschte in der Halle eine großartige Atmosphäre und gab es viel Lob von den Mannschaften und Zuschauern.“

Und auch aus sportlicher Sicht gab es für die Lokalmatadore an ihrem „Heimspiel-Tag“ einiges zu feiern. Zwar hatten sich die C-Juniorinnen des TuS Büppel im umkämpften Spiel um Platz fünf der Auswahl des NFV-Stützpunktes Weser-Ems nach dem 2:2 nach regulärer Spielzeit im anschließenden Neunmeterschießen hauchdünn geschlagen geben müssen. Doch sicherte sich Emely Jones nach herausragenden Leistungen zwischen den Pfosten den Titel der „besten Torhüterin“ und wurde Sophie Hoheisel mit sieben Turniertreffern als Torschützenkönigin geehrt.

Aber der Reihe nach: Das gastgebende Team des TuS-Trainertrios Jean Kirsch-Best, Ruben Best und Thorben Cordes war mit einer 1:2-Niederlage gegen den favorisierten Hamburger SV ins Turnier gestartet. „Die Mädels haben sehr nervös begonnen, aber immer besser ins Spiel gefunden und sich gute Chancen erspielt“, analysierte Best: „Leider hat die Zeit dann nicht mehr ausgereicht, um das Blatt zu wenden.“

Viel besser lief es im zweiten Spiel gegen den BV Cloppenburg, das die TuS-Talente mit 4:1 gewannen. „Der Ball lief super, und wir haben mutig nach vorn gespielt“, freute sich Best. Im letzten Gruppenspiel bekam es Büppel mit Hannover 96 zu tun. Und die Gäste aus der Landeshauptstadt gingen früh mit 1:0 in Führung. „Wie wir dann zurückgekommen sind, war großartig“, lobte Best.

Die Gastgeber drehten die Partie auf 2:1 und verteidigten den Vorsprung anschließend aufopferungsvoll – schließlich hätte ein Sieg den Einzug ins Halbfinale bedeutet. Doch schaffte Hannover 96 kurz vor dem Abpfiff mit einem sehenswerten Fernschuss noch das 2:2.

Damit wurde Büppel Gruppendritter und traf im „kleinen Halbfinale“ auf den Krusenbuscher SV. In einem ausgeglichenen Spiel stand es nach regulärer Spielzeit 2:2, ehe der TuS im Neunmeterschießen mit 5:4 gewann und sich für das besagte Spiel um Platz fünf gegen die Stützpunkt-Auswahl qualifizierte. „Auch das war ein richtig gutes Spiel der Mädels“, betonte Best: „Es ging hin und her, mit vielen Torchancen auf beiden Seiten, ehe wir im Neunmeterschießen leider den Kürzeren zogen.“

Der spätere Turniersieger aus Wolfsburg hatte sich im Halbfinale mit 2:1 gegen den HSV durchgesetzt. Die 96erinnen gewannen das Derby gegen JFV Hannover United im Neunmeterschießen.


Mehr Bilder unter   www.nwzoline.de/friesland/fotos 
Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.