Ergebnisse

Wanderplakette: BZN Logemann

Vereine: 1. Kegelclub „Gut Holz“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frauenteams: 1. Family-Club

Bester Schütze: Harald Willms

Beste Schützin: Barbara Schumann

Schützenkönigin: Roswitha Oltmann

Der Schützenverein freut sich über große Resonanz. Es ging immer sehr knapp zu.

Von Kai Hippen BOCKHORN - Groß war das Interesse für das Pokal- und Plakettenschießen des Schützenvereins Bockhorn, zu dem wieder Firmen-, Vereins- und Damen-Mannschaften aus der Gemeinde Bockhorn eingeladen worden waren. Insgesamt wurden nach Auskunft von Renke Ohmstede rund 8700 Schuss aus Luftgewehren abgegeben, fast 450 Schützinnen und Schützen waren dabei.

Die begehrte Wanderplakette konnte sich in diesem Jahr das Team von „BZN Logemann Bockhorn GmbH & Co. KG“ sichern. Anja Goesmann, Christian Bathke, Florian Lübke und Hartmut Niesel schafften 115 von möglichen 120 Ringen, eine tolle Leistung. Den zweiten Platz belegte „Service Claassen“ (111 Ringe) vor „Modellbau Carstengerdes“ (110).

Bei den Vereinen belegte der Kegelclub „Gut Holz“ den ersten Platz, die Kegler schafften ebenfalls 110 Ringe. Zweiter wurde der Reitclub Friesische Wehde (109) – seit 26 Jahren schießen die Reiter mit, sie sind von Anfang an dabei. Auf den dritten Rang kam die Freiwillige Feuerwehr Bockhorn (109). Es ging also immer sehr knapp zu.

Das gilt auch für die Damen-Mannschaften. Hier gewann der „Family Club“ mit 107 Ringen vor der Gemeinde Bockhorn mit 106 und der Firma Hermann Wölbern Damenbekleidung, die es auf 105 Ringe brachte.

Bester Schütze wurde Harald Willms (Baumschule Janßen), beste Schützin Barbara Schumann (Turnverein Bockhorn). Zur Schützenkönigin mit der besten „Zehn“ wurde Roswitha Oltmann (Wölbern) gekürt. Insgesamt hatten sich 17 Firmen-, 16 Vereins- und 13 Damenmannschaften beteiligt. Die Organisatoren vom Schützenverein Bockhorn zeigten sich sehr erfreut über diese starke Resonanz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.