Varel Seit 25 Jahren gibt es Friendship Force in Varel. Der Internationale Austauschverein mit Clubs in 63 Ländern weltweit hat sich die Völkerverständigung auf die Fahne geschrieben. Austausche und gegenseitige Besuche dienen dazu, andere Menschen und ihr Land kennenzulernen. In Deutschland gibt es 16 Clubs, einen davon in Varel mit 100 Mitgliedern.

Bei der Jubiläumsfeier im Waisenhaus wurde an die Anfänge des Vereins in Varel erinnert. Am 16. Juni 1991 war Friendship Force Varel von Ingrid und Horst Neumann, Annchen und Manfred Dontsch, Christa und Jürgen Weber, Birgit und Heiner Kröger sowie Helga und Erwin Theilen gegründet worden.

Seitdem besuchen jährlich etwa zwei Clubs Varel für eine Woche, und der Vareler Verein besucht ein- bis zweimal jährlich andere Vereine, sowohl in Europa als auch in Übersee. Neuseeland, Japan, Kolumbien und die USA waren einige der Reiseziele.

„Den Club zu besuchen heißt, ein bis zwei Gäste für eine Woche im eigenen Zuhause aufzunehmen und am täglichen Leben teilhaben zu lassen“, berichtet Cornelia Jürgens von Friendship Force.

Die Austauschleiter stellen ein Programm zusammen, mit Empfang im Rathaus, Ausflügen, Treffen, Begrüßungs- und Abschiedsfeiern. Es bleibt auch Zeit, um seinen Gästen das eigene Leben und Umfeld mit Familie, Freunden und Hobbys zu zeigen. Zuvor haben sich die Familien bereits per E-Mail, Brief oder übers Internet ausgetauscht.

„Alle gemeinsam, Gäste und Gastgeber, verstehen sich als Botschafter ihres eigenen Landes“, so Cornelia Jürgens, „wir denken, durch Toleranz und Verständnis einen Beitrag zum Frieden in der Welt beizutragen.“

Zum Jubiläum von Friend­ship Force Varel waren auch andere deutsche Clubs angereist. Nach einer Stadtrundfahrt wurde im Waisenhaus gefeiert.

Die Mitglieder von Friend­ship Force Varel treffen sich jeden dritten Sonntag im Waisenhaus in Varel zu ihrer monatlichen Versammlung. Interessierte sind jederzeit willkommen. „Die sprachliche Grundlage ist Englisch, aber auch mit Grundkenntnissen steht einem Austausch nichts im Wege“, sagt Cornelia Jürgens, „im Club helfen sich alle gegenseitig.“ Die Kontaktaufnahme ist möglich über www.friendshipforce.eu/varel. Informationen erteilt auch die Vorsitzende Birgit Wagner, Telefon 04451/83290.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.