Zum Ende des Schuljahrs bekommen Sebastian Schawohl, Maike Kreye, Jana Wiese, Wiebke Weers, Christina Möller, Milena Kröppel, Neele Gläsmann, Ramona und Svenja Lafarré sowie Jan-Rasmus Malytha nicht nur ihr normales Zeugnis: Die Schüler des Mariengymnasiums erhielten auch das Deutsche Tanzsportabzeichen in Bronze. In Kooperation mit dem Tanzsportclub Jever hatte das MG erstmals eine Tanz-AG angeboten, in der die Jugendlichen an Standard- und Lateintänze herangeführt wurden. Trainer Manfred Froehlich

und TSC-Vorsitzende Katja Radowski hoffen, dass das Tanzen nun Schule macht.

Eine ganze Sporthalle voller Schachspiele – dieses Bild bot sich bei der dritten Schul-Schachmeisterschaft im MG. 200 Teilnehmer spielten mit, nach sieben Runden stand als Turniersieger und damit Schulmeister Christian von Drehle (10c) fest. Auf den Plätzen folgen Eike Ahlers (7a), Jessica Siewert (7c) und Marcel Nommensen (10f). Als bester Grundschüler erreichte Nils Oelfke (3b) aus der Grundschule Harlinger Weg den 11. Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gut geschlagen hat sich der Nachwuchs des Johanniter-Ortsverbands Jeverland beim Landeswettkampf der Rettungskräfte in Otterndorf: Die C-Mannschaft, also die Sechs- bis Elfjährigen (ovales Bild), erreichten Platz fünf. „Ich finde es toll, dass Ihr als kleiner Verband immer mit so viel Engagement am Landeswettkampf teilnehmt“, lobte der Landesvorsitzende Thomas Mähnert die Jeverländer bei der Siegerehrung vor rund 1100 Johannitern.

Erfolgreich war auch die Wettkampfgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Cleverns: Sie belegte beim Schnelligkeitswettbewerb in Borgstede-Winkelsheide den zweiten Platz. Zuvor hatte das Team unter Leitung von Gruppenführer Theo Bünting zahlreiche Übungsstunden absolviert.

Fünf Auszubildende der Volksbank Jever haben vor der Prüfungskommission der IHK Oldenburg ihre Ausbildung erfolgreich beendet: Frisch gebackene Bankkaufleute sind Paul Böckmann, Thore Linda, Eike Ott und Jana Schumann. Zum Informatikkaufmann wurde Björn Landschulz ausgebildet. Vorstand Lambert Meyer und Ausbildungsleiterin Sarah Neumann zeigten sich erfreut über das gute Abschneiden.

Ihr Projekt zur Nachwuchsgewinnung haben die DLRG-Mitglieder Sandra Henschken (Sande) sowie Marina Müller und Sarah Breithaupt (Wilhelmshaven) jetzt Ministerpräsident Christian Wulff vorgestellt: Die Rettungsschwimmerinnen gehörten zu einer Delegation, die zum Sommerfest von in der Jugendarbeit engagierten Jugendlichen eingeladen war. Sarah Breithaupt war begeistert: „Die Politiker waren ganz natürlich, wir konnten ungezwungen mit ihnen sprechen.“ Innenminister Uwe Schünemann versprach, die Schirmherrschaft über das DLRG-Projekt zu übernehmen.

Zum traditionellen Boßelwettstreit trafen sich Mitglieder des Boßelvereins Cleverns und des Bürgervereins Jever auch in diesem Jahr. Den Anwurf übernahm Karl Roschke, mit 98 Jahren ältestes Mitglied des Bürgervereins. Bei dem Treffen geht es nicht um einen Wettkampf, sondern um die Kontaktpflege der beiden Vereine.

Die Gattersäge im Upjeverschen Forst läuft – und obwohl sie noch nicht offiziell in Betrieb genommen wurde, lockt sie schon viele Interessierte an: So ließen sich kürzlich nicht nur die Mitglieder von Jevers SWG sondern auch der SPD bei ihren traditionellen frühsommerlichen Fahrradtouren über das technische Museumsstück informieren. Der SWG erklärte Sägemüller Johannes Foorden, der SPD Klaus Homola und Holger Krahe die Funktion der Säge.

Beim Juni-Preisskat des Bürgervereins Jever wurde wieder scharf gespielt, dabei gingen viele Spiele knapp mit 60 Augen verloren. Spielleiter J. Lücken begrüßte 25 Skatspieler im Ahlers-Haus. Mit 2050 Punkten wurde Rolf Schmitz Sieger vor Alfred Siemers (1884), Manfred Sabrautzky (1883) und Wilhelm Heinen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.