Die EWE-Stiftung hat jetzt neun LEGO-Experimentierkästen an die Elisa-Kauffeld-Oberschule in Jever übergeben. Die gemeinnützige Stiftung fördert seit 2002 neben Kunst und Kultur auch Bildungsprojekte, insbesondere aus Naturwissenschaft und Technik. „Insgesamt gab es 188 Bewerbungen auf einen der Sätze Lego Mindstorms EV3 – und die Oberschule hat einen gewonnen“, sagte Dr. Stephanie Abke, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der EWE-Stiftung. Sie überreichte die Experimentierkästen an die Schüler des Technikprofils, Techniklehrer Aimo Reershemius und Moritz Breiter sowie an Schulleiterin Berta Paasman.

Seit Montag sind 17 Schülerinnen und Schüler des Francisceums Zerbst wieder in Jever. Sie wohnen in Gastfamilien bei Schülern des Mariengymnasiums. Bis Freitag steht einiges für sie auf dem Programm: eine Stadtrallye, eine Fahrt zum Wangermeer mit Blobbing und auch eine Fahrt nach Langeoog. Natürlich stand auch wieder die traditionelle Teestunde im Rathaus auf dem Plan, dort hat der stellvertretende Bürgermeister Heiko Schönbohm sie empfangen.

Augenoptiker Fielmann startet wieder die Blinki-Aktion – und stattet auch in Jever Erstklässler mit den Sicherheitsreflektoren aus. „Die Mädchen und Jungen tragen am besten Kleidung in hellen und leuchtenden Farben, kombiniert mit Sicherheitsreflektoren. Sie sind dann bereits ab einer Entfernung von 140 Metern sichtbar“, so Martina Hoffmann aus dem Organisationsteam der Blinki-Aktion. Andernfalls würde man sie erst in einer Entfernung von 25 Metern wahrnehmen. Lehrer können die Blinkis kostenlos im Internet unter fielmann.de/blinki bestellen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu ihrem Zehn- bzw. Fünfjährigen bei der „Hand- und Fußpflege“ in Schortens haben sich Birgit Obrikat, Helga Knak und Manja Glenzki keine Karten oder Blumen gewünscht – sondern Spenden für das Friedel-Orth-Hospiz. Dabei kamen stolze 2000 Euro zusammen. Die Frauen übergaben das Geld jetzt an die Pflegedienstleiterin Sigrid Woda, die sich herzlich dafür bedankte.

Fünf Auszubildende haben ihre Ausbildung in der Kreisverwaltung des Landkreises Friesland abgeschlossen und eine weitere Mitarbeiterin die Aufstiegsfortbildung für die Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes. Das sind: Carina Peters, Sylvana Onken, Milena Kanther, Björn Gerdes, Thalea Gruben und Florian Neeland. Sie werden beim Landkreis nun als Verwaltungsfachangestellte, Kreisinspektoren (Beamte auf Probe) und als Beamtin im gehobenen Dienst weiterhin tätig sein. Erste Kreisrätin Silke Vogelbusch und Ausbildungsleiterin Jördis Reints gratulierten den Absolventinnen und Absolventen in einer Feierstunde.

Viel zu erzählen in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen hatten Anke Eden-Jürgens, Ellen Kromminga-Jabben und Heike Langediers mit Moderatorin Kerstin Werner über 70 Jahre Kreisland-Frauenverband Wilhelmshaven/Friesland. Etwa 1000 Frauen gehören heute zum Kreislandfrauenverband; die Mitglieder berichteten über die Entstehung, die Veränderungen, Ziele und Projekte des Verbandes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.