+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 29 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Griechenland und fast ganz Frankreich nicht mehr auf Risikoliste

Zetel Kinder staunen begeistert, Erwachsene sehen gern abends in eines der Fenster des Zeteler Bürgerbüros, denn dort steht wieder ein Modell zum Zeteler Markt. Stephan Krause aus Friedeburg hat es gebaut, eine aufwendige Angelegenheit, aber am aufwendigsten, so sagt er, ist die Beleuchtung, denn die muss in Handarbeit verlötet und installiert werden. Der Betrachter findet den Markt im Miniaturformat wieder, mit Autoskooter und dem weithin bekannten Bayernzelt. Stephan Krause ist selbstständig, widmet sich in der Hauptsache Kirmesmodellen und liefert diese an Privatkunden, die sich so eine Kleinstadt in die Wohnung stellen möchten oder aber damit ihre Eisenbahnanlagen komplettieren wollen.

Mit Originalformaten sind derzeit die Schausteller befasst, denn der Marktaufbau nimmt Formen an. Viele der Geschäfte stehen bereits und rund um den Markt sind die Wohnwagen aufgebaut, in denen die Schausteller übernachten.

Marktmeister Olaf Oetken hat wieder alle Hände voll zu tun, um den Aufbau zu kontrollieren, und die vielfältigen Fragen der Schausteller zu beantworten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um 15 Uhr wird Bürgermeister Heiner Lauxtermann den Markt am Sonnabend eröffnen mit dem obligatorischen Freibier und natürlich auch alkoholfreien Getränken. Mit von der Partie sind traditionsgemäß auch die Mitglieder der Musik- und Showband Grabstede, des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Zetel-Neuenburg und der Millrose-Jazzband, die die Ehrengäste zum Hankenhof geleiten wollen. Kurz nach 15 Uhr geht es los auf dem Marktgelände. In rund 140 Fahrgeschäften, Ständen und Buden wird für Unterhaltung gesorgt, es gibt Nervenkitzel und Spaß, viele kulinarische Genüsse und großen Raum fürs Klönen. Kostenlose Parkplätze stehen rund um das Marktgelände zur Verfügung, aber auch, wer lieber mit dem Bus fährt, hat Gelegenheit dazu. Erstmals wird eine Gewerbeausstellung veranstaltet.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.