Zetel „Wir müssen die Flamme Zeteler Markt weitergeben, nicht die Asche“: so lautete der Appell von Michael Hempen, Vorsitzender des Oldenburger Schaustellerverbandes. Er sprach zu Beginn der Versammlung der Gewerbetreibenden im Festzelt „Bei Katrin“. Die Schausteller-Versammlung findet jedes Jahr vor dem Beginn des Zeteler Marktes statt.

Michael Hempen hieß dazu unter anderem Zetels Bürgermeister Heiner Lauxtermann, Marktmeister Olaf Oetken, die Pastoren Sabine Indorf und Michael Trippner, Vertreter der Polizei, der Feuerwehr des Rettungsdienstes, den Marktausschuss der Kommune mit dem Vorsitzenden Fritz Schimmelpenning an der Spitze sowie die Schaustellervorstände Karl-Heinz Langenscheidt (Ostfriesland) und Werner Wegener (Nordhorn) willkommen. Hempen wies auf die lange Tradition des Zeteler Marktes hin. Das Volksfest sei allerdings kein „Selbstgänger“, es sollte immer wieder etwas verändert werden, sagt er: „Wir müssen ständig an den Stellschrauben drehen.“

Den „wunderbaren Aufbau“ der 334. Auflage des Zeteler Marktes lobte Bürgermeister Heiner Lauxtermann: „Das Volksfest ist das Aushängeschild der Gemeinde.“ Den Schaustellern wünschte er gute Geschäfte. Marktmeister Olaf Oetken hob die Veranstaltung „Mit Pauken und Trompeten“ am Sonntag ab 18 Uhr im Bayernzelt hervor. Oetken stellte in diesem Zusammenhang Moderator Peter Wegener vor. Pastor Michael Trippner lud zum großen Gottesdienst am Sonntag ab 11 Uhr im Zelt auf dem Ohrbült ein: „Im Mittelpunkt steht dabei eine Dialogpredigt mit dem Schausteller Werner Wegener.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Ehrungen standen auf dem Programm. 50 Jahre auf dem Zeteler Markt dabei sind die Firmen Andreas Tapkenhinrichs (Imbiss) und Johann Rabenberg (Reisekonditorei). Zum Ende hob Karl-Heinz Langenscheidt die große Bedeutung des Zeteler Marktes hervor: „Es spricht für sich, wenn zum Bespiel Schausteller aus München und Rostock anreisen.“

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.