Zetel Auf dem Friedhof in Zetel gibt es viele verschiedene Arten der Bestattung. Wahlgrab, Bestattung im Rasenfeld, im Reihengrab oder in der Urnengemeinschaftsanlage: Alle Zeteler, unabhängig von einer Kirchenzugehörigkeit, können die Bestattungsform auf dem Friedhof wählen. „Es ist wichtig, dass man sich einmal damit beschäftigt und auch mit den Angehörigen darüber spricht“, sagt Detlef Kant, Vorsitzender des Friedhofsausschusses der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Zetel.

Die Kirchengemeinde bietet am Samstag, 14. November, zwei Führungen über den Friedhof an der Bohlenberger Straße an, bei denen sich die Bürger unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln in der Corona-Krise über die verschiedenen Bestattungsformen informieren können.

„Die Beschäftigung mit Grabstellen wird häufig als unangenehm empfunden und deshalb gerne beiseitegeschoben. Tatsächlich gehört aber auch dieses Kapitel zum Leben. Die Auswahl einer Grabstelle und die Gestaltung der Gräber, nicht zuletzt auch die Kosten für eine Grabstelle, sollten beizeiten überlegt werden“, sagt Detlef Kant.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf einen Blick

Zwei Führungen über den Friedhof an der Bohlenberger Straße finden am Samstag, 14. November, statt. Beginn ist um 14.30 und 16 Uhr am Eingang der Kreuzkapelle. Mitglieder des Friedhofsausschusses informieren über die unterschiedlichen Bestattungsformen. Die Hygiene- und Abstandsregelungen müssen eingehalten werden.

Bei den Friedhofsführungen am Samstag stellt die Kirchengemeinde auch den neu errichteten Bestattungsgarten für Erdbestattungen und die Urnengemeinschaftsanlage Siebert vor. Wegen der großen Nachfrage gibt es bereits zwei Urnengemeinschaftsanlagen auf dem Friedhof. Die Mitglieder des Friedhofsausschusses geben Informationen zu Kosten, Laufzeiten und Pflegeaufwand der verschiedenen Grabanlagen und stehen beratend zur Seite.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.